1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Bücherschrank auf der Deutsch-Französischen Grenze als Treffpunkt

Bücherschrank auf der Deutsch-Französischen Grenze als Treffpunkt

Seit Jahrzehnten setzen sich die Gemeinden Perl , Apach und die Verbandsgemeinde "Communauté de Communes des Trois Frontières" für die Deutsch-Französische Freundschaft ein und pflegen die Beziehungen zum Nachbarland.

Zur Förderung dieser Freundschaft möchten die drei Gemeinden im Jahr 2015, dem 30-jährigen Jubiläumsjahr des Schengener Abkommens, einen öffentlichen Bücherschrank genau auf der Deutsch-Französischen Grenze aufstellen. Als Standort wurde die Grenze auf einer kleinen Wiese in der Nähe des Apacher Eiffelturms gewählt. Der Bücherschrank soll ein Symbol für die deutsch-französische Freundschaft sein, aber auch den Bürgern als Treffpunkt dienen und Anlass für Kommunikation und Austausch werden.

Die Gemeinden führen einen länderübergreifenden Ideenwettbewerb für das Aussehen des Bücherschrankes durch, bei dem bis zum 31. Dezember Vorschläge eingereicht werden können. In einem zweiten Schritt wird bis zum 15. Februar ein Auswahlverfahren stattfinden, bei dem mit Bürgerbeteiligung einer der Vorschläge ausgewählt wird. Bei dem Ideenwettbewerb kann sich jeder Interessierte mit einem Vorschlag beteiligen. Für eine Beteiligung sollte ein Foto, eine Zeichnung oder Skizze des Schranks und eine Beschreibung in Deutsch und/oder Französisch abgegeben werden. Wird der Vorschlag ausgewählt, erhält der Ideengeber einen Büchergutschein in Höhe von 100 Euro.

Weitere Informationen unter Tel. (0 68 67) 6 61 05 oder auf den Internetseiten der Gemeinden Perl (www.perl-mosel.de ) oder Sierck-les-Bains (www.siercklesbains.fr ).