1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Antworten auf dringende FragenGutachten zu A8-Ausbau wird vorgestellt

Antworten auf dringende FragenGutachten zu A8-Ausbau wird vorgestellt

Büschdorf. Wird die A8 von Schwemlingen bis Wellingen ausgebaut? Wird es die zusätzlichen Auf- und Abfahrten geben? Beides hatte Albert Hettrich, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, bei einer Infoveranstaltung im Schwemlinger Gasthaus Kerber Anfang August vergangenen Jahres zugesagt. Eine Antwort auf diese Fragen gibt es am kommenden Freitag, 11

Büschdorf. Wird die A8 von Schwemlingen bis Wellingen ausgebaut? Wird es die zusätzlichen Auf- und Abfahrten geben? Beides hatte Albert Hettrich, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium, bei einer Infoveranstaltung im Schwemlinger Gasthaus Kerber Anfang August vergangenen Jahres zugesagt. Eine Antwort auf diese Fragen gibt es am kommenden Freitag, 11. Juni, zwölf Uhr, im Bürgerhaus in Büschdorf. Dann stellen die Fachleute des Ingenieurbüros "Bung AG" die Ergebnisse ihrer Untersuchungen vor. Bei der Pressekonferenz, einer Gemeinschaftsaktion des saarländischen Umweltministeriums, des Landesbetriebes für Straßenbau (LfS) und der Bürgerinitiative (BI) "Pellinger Tunnel - Sicherheit an der L 170", werden die Experten des international renommierten Büros mit Sitz in Heidelberg Anwohnern der L 170 und Pendlern erläutern, ob der geforderte Gegenverkehr im Pellinger Tunnel möglich ist. Mit der Veröffentlichung des Gutachtens geht ein lang gehegter Wunsch der Bürgerinitiative in Erfüllung. Genervt durch die Blechlawine und die Raser, die während der Sanierung der A8 im vergangenen Jahr die L 170 nutzten, hatten sich Bürger zu der BI zusammengeschlossen. Ihre Forderung neben der Prüfung des Gegenverkehrs im Tunnel: der durchgehend vierspurige Ausbau der A 8 von Schwemlingen bis Wellingen, einschließlich der bisher fehlenden Auf- und Abfahrten. Im Herbst vergangenen Jahres hatten sich LfS und BI darauf geeinigt, dass die Firma Bung das Gutachten erstellen soll. red