1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Am Samstag startet die Geburtstagsfete mit einem Neujahrsempfang

Neujahrsempfang, Spielwochenende und mehr : Sportverein Besch feiert 100-Jähriges mit großem Programm

Die Feierlichkeiten zum runden Geburtstag starten an diesem Samstag mit einem Neujahrsempfang, der von einer Ausstellung begleitet wird.

Mit dem neuen Jahr haben für Vorstand und Mitglieder des Sportvereins (SV) Besch die Vorbereitungen zu den Feierlichkeiten des 100-jährigen Bestehens ihres Vereins begonnen. Der Verein wurde 1920 als SV Schwarz-Weiß Besch unter dem ersten Vorsitzenden Rudolf Wagner aus der Taufe gehoben. Anfangs fand der Spiel- und Trainingsbetrieb auf den Moselwiesen „Im Nassel“ statt, später wurde ein Sportplatz „In der Heck“ hergerichtet.

Herzstück des Vereins ist heute der im Jahr 1998 hergestellte Rasenplatz, der zuvor seit 1980 ein neuer Hartplatz war, mit dem 1982 errichteten Clubheim. Das 100-jährige Jubiläum soll mit einigen Höhepunkten das ganze Jahr über gespickt werden. „Unser Verein steht mit seinen heute rund 400 Mitgliedern für Gemeinschaft, Zusammenhalt, Integration und Dorfkultur“, sagt Vorsitzender Karl-Heinz Bücher über den Verein, der sich überwiegend dem Fußballsport für die Aktiven, die Jugend und die Alten Herren verschrieben hat. Dazu gibt es den Kanusport.

Zudem leistet der Sportverein jährlich seinen Beitrag zur kulturellen Vielfalt im Ort an der Obermosel. „Über das Jubiläum hinaus wollen wir in all diesen Bereichen weiter bestehen, wachsen und allen Mitgliedern ein Gefühl der Gemeinschaft und des Zusammenhaltes geben“, sagt Bücher, und weiter: „Denn durch die schöne Lage im Dreiländereck sind Internationalität und Integration Werte für uns geworden, die im täglichen Vereinsleben selbstverständlich sind und unser Vereinsleben durchweg prägen.“

Die oberste Priorität für den Verein hat die Jugendarbeit, die jahrelang in Partnerschaft mit dem FC Perl erfolgreich organisiert wird. Seit der Saison 2017/18 bildet die SG Perl/Besch mit der SG Obermosel, dem VfB Tünsdorf und dem SV Viktoria Orscholz die JSG Moseltal. Hier wird der Spielbetrieb mit mehr als 13 Mannschaften von der G-Jugend bis zur A-Jugend betrieben. Insgesamt tragen rund 250 Spieler und 30 Trainer sowie Betreuer das Wappen der JSG.

Im aktiven Bereich werden seit 1986, damals die erste und bis heute erfolgreichste Spielgemeinschaft im Bereich des Saarländischen Fußballverbandes, die Trikots mit den Fußballkameraden des FC Perl übergestreift. Seitdem spielen drei Mannschaften als SG Perl-Besch um die Meisterschaften in der Verbandsliga Süd-West (heute zweithöchste Liga), der Bezirksliga Merzig-Wadern und der Kreisliga B Merzig-Wadern. „Seit Gründung der Spielgemeinschaft blicken wir auf mehr als zehn gewonnene Meisterschaften mit allen unseren aktiven Teams zurück“, sagt Bücher stolz und berichtet weiter: „Der Höhepunkt der aktiven Vereinsgeschichte war sicherlich die zehnjährige Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse im Saarland.“ Diese Zeit war von 2001 bis 2011. Zudem darf der SV Besch den Titel „Deutscher Meister Breitensport“ im Briefkopf des Vereins tragen, nachdem die vereinseigene Kanusportabteilung mit ihrem Drachenbootteam vor zwei Jahren in Wiesbaden die 15. Bestenermittlung Breitensport des Deutschen Kanu-Verbands (DKV) in der Sparte Kanu-Drachenboot über die 500-Meter-Distanz für sich entschied.

Kontinuität wurde im Amt des Vorsitzenden beim SV Besch groß geschrieben. Neun Vorsitzende zählt die Vereinschronik auf. Vor dem heutigen Vorsitzenden Bücher (seit 2005) hatte Peter Niederweis seit 1990 dieses Amt inne. Er ist heute Ehrenvorsitzender. Von 1974 bis 1990 war Edgar Altmeyer Vorsitzender, davor hatten Johann Munhofen, Peter Görgen, Johann Pesy, Nikolaus Mertes, Peter Edringer und Gründungsvorsitzender Wagner das Amt inne.