One Billion Rising: Auch in Merzig tanzen Menschen gegen Gewalt an Frauen an

Tanzen gegen Gewalt : Tanz-Aktion One Billion Rising am 14. Februar

Zur Tanz-Aktion gegen Gewalt an Frauen „One Billion Rising“ lädt die Gleichstellungsstelle des Landkreises Merzig-Wadern ein. Am 14. Februar freuen sich Annette Blasius, Michaela Ortega-Dax, die Frauenbeauftragte der Stadt Merzig Margret Tornikidis und Julia Bost, Leiterin des Jugendhauses Merzig, ab 16 Uhr auf Unterstützung auf dem Platz vor dem Alten Rathaus, Poststraße, in Merzig.

„Die Angst, die mit Gewalterfahrungen zwangsläufig einhergeht, schränkt die innere und äußere Bewegungsfreiheit ein und es gilt, sich diese Freiheit im Kopf und im Körper zurückzuerobern“, betont die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, Bernadette Schroeteler. Dies mit Hilfe eines Tanzes zu tun, sei eine kreative, gewaltfreie und verbindende Aktionsform, im Wissen, dass sich am 14. Februar überall auf der Welt Frauen (und Männer) zusammenschließen und protestieren.

Tänzerisch unterstützt werden die Organisatorinnen von der Tanzschule La Danse und Annette Blasius. Die Trommelgruppe „Makulele“ unter der Leitung von Leo Ortega ist für die rhythmische Untermalung der Veranstaltung zuständig. Mitmachen können alle Menschen, die auf diese Weise ein Zeichen setzten wollen – ob geplant oder spontan, Männer, Frauen, Kinder oder Jugendliche. Im Anschluss an die Veranstaltung lädt die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Merzig-Wadern, Bernadette Schroeteler, zur Abschlussfeier in den Großen Sitzungssaal des Landratsamtes Merzig, Bahnhofstraße 44, ein.

Weitere Informationen und Kontakt unter E-Mail: gleichstellungsstelle@merzig-wadern.de, Telefon: (0 68 61) 8 03 21.