1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Neue Strategie für Leader-Förderperiode im Kreis Merzig-Wadern

Projekte für Merzig-Wadern : Bürger sollen Ideen für Leader-Strategie einbringen

Bürgerinnen und Bürger der Region Merzig-Wadern sollen Ideen für eine Leader-Projekte einbringen.

Die Region Merzig-Wadern bewirbt sich mit einer neuen Strategie um Aufnahme in die neue Leader-Förderperiode. Der Landkreis lädt in diesem Zusammenhang alle Bürgerinnen und Bürger ein, sich einzubringen. Mit Unterstützung des Leader-Programms der Europäischen Union konnten in den letzten Jahren zahlreiche kleine und größere Projekte in Merzig-Wadern unterstützt werden, erinnert der Landkreis. Nutznießer seien dabei sowohl private als auch öffentliche Projekte.

Alle sieben Jahre erstellen die Leader-Regionen ein neues strategisches Konzept, schreibt der Landkreis weiter. Dieses Konzept sei einerseits die Voraussetzung für zukünftige Projektförderungen, andererseits habe die Region so die Möglichkeit, ein aktuelles, gemeinsam getragenes Konzept zu erarbeiten, das wichtige Impulse für die zukünftige Entwicklung geben soll. Hieran können nach Worten des Landkreises alle Bürgerinnen und Bürger mitwirken.

Die Lokale Aktionsgruppe Merzig-Wadern möchte daher alle Einwohner einladen, sich und ihre persönlichen Ideen für die Region Merzig-Wadern einzubringen. Den Themen seien dabei keine Grenzen gesetzt – für die Leader-Strategie zähle ein umfassender Blick auf die Region: Grundversorgung, Mobilität, wirtschaftliche Entwicklung, Tourismus, Land- und Forstwirtschaft, Klimawandel, Ehrenamt, Kinder und Jugendliche, Fachkräfte, Gesundheit, regionale Identität und Kultur seien dabei nur einige Stichworte.

Damit jede Bürgerin und jeder Bürger die Chance hat, sich an der Erstellung der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES) zu beteiligen, werden im kommenden Monat drei gleiche Veranstaltungen an drei Orten angeboten, wie der Landkreis ankündigt: am Samstag, 11. September, 10 Uhr, in Menningen im Bürgerhaus; am Dienstag, 21. September, 18 Uhr, in Morscholz im Bürgerhaus und am Donnerstag, 30. September, 18 Uhr, in Losheim im Saalbau.

„Gerade nach vielen Monaten unter Pandemie-Bedingungen freuen wir uns sehr darüber, wieder in einen direkten Austausch mit den Bürgerinnen und Bürgern zu kommen“, sagt Daniela Schlegel-Friedrich, Landrätin und Vorsitzende der Lokalen Aktionsgruppe Merzig-Wadern. Um eine größtmögliche Sicherheit auf den Veranstaltungen zu gewährleisten, wird jeder Besucher gebeten, sich als vollständig geimpft, genesen oder negativ getestet auszuweisen. Anmeldungen zu den Veranstaltungen sind bis drei Tage vor den Terminen erwünscht und erleichtern nach Worten des Landkreises die Organisation. Eine spontane Teilnahme ist aber grundsätzlich möglich. Das Team von der Leader-Geschäftsstelle steht sowohl via E-Mail als auch telefonisch zur Verfügung oder nimmt auch inhaltliche Anregungen per Mail entgegen.

Kontakt: Leader-Geschäftsstelle LAG Merzig-Wadern, Janet Deutsch und Ruth Solander, Bahnhofstraße 27, Merzig, Tel. (0 68 61) 8 04 63, Fax (0 68 61) 8 02 95 55, per E-Mail an: leader@
merzig-wadern.de.

www.landzumleben-mzg.de

www.facebook.com/
leader.merzig.wadern