| 20:17 Uhr

Naturschützer und CDU spenden für Sanierung des Glockenturms

Lockweiler. Der Glockenturm in Lockweiler, das Wahrzeichen des Ortes, ist in die Jahre gekommen und muss restauriert werden. Da die Kirchengemeinde, Inhaber des Turmes, die Kosten von 90000 Euro nicht allein stemmen kann, hat sich eine Interessengemeinschaft gebildet, um die fehlenden Gelder aufzubringen

Lockweiler. Der Glockenturm in Lockweiler, das Wahrzeichen des Ortes, ist in die Jahre gekommen und muss restauriert werden. Da die Kirchengemeinde, Inhaber des Turmes, die Kosten von 90000 Euro nicht allein stemmen kann, hat sich eine Interessengemeinschaft gebildet, um die fehlenden Gelder aufzubringen.Bisher über 10 000 Euro Weit über 10 000 Euro konnten bisher erwirtschaftet werden. Nun konnten erneut über 1000 Euro in Empfang genommen werden. Der Naturschutzverein Lockweiler-Krettnich hatte den Erlös seines "Tages der Naturfotografie" der guten Sache zur Verfügung gestellt. Über 770 Euro kamen dabei zusammen. Der Naturschutzverein legt aber Wert darauf, dass die bestehenden Schleiereulen-Kästen, die von den seltenen Tieren im Turm genutzt werden, bei der Renovierung gesichert werden. Zusätzlich spendete der CDU-Ortsverband 250 Euro ebenfalls für die Erhaltung des Lockweiler Wahrzeichens. Die Vorsitzenden Bernd Konrad (Naturschutzverein) und Jochen Scharf (CDU) konnten die Spendenschecks anlässlich des Krettnicher Kapellenfestes an die Vertretet der Interessengemeinschaft, Josef Serwe und Christian Leidinger, übergeben. red