1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Nach 24 Minuten ist die Sitzung des Stadtrates Wadern beendet

Stadtrat Wadern bringt Solarparks auf den Weg : Stadtrat Wadern sagt Ja zur Photovoltaikanlage in Büschfeld

Einstimmig hat der Waderner Stadtrat den Solarpark in Lockweiler auf den Weg gebracht.

In seiner Sitzung am Donnerstagabend stimmten die Fraktionen dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan und der Änderung des Teilflächennutzungsplanes zu. Ja sagten die Ratsmitglieder auch zu dem vorhabenbezogenen Bebauungsplan und der Änderung des Teilflächennutzungsplanes des Solarparkes in Wedern. Gleichzeitig machten sie den Weg für die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange frei. Und in Büschfeld soll bald eine Photovoltaik­anlage Strom aus Sonnenenergie gewinnen. Für den vorhabenbezogenen Bebauungsplan, die Teiländerung des Flächennutzungsplanes und die frühzeitige Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange gab der Stadtrat grünes Licht.

Auch künftige Baugebiete standen auf der Tagesordnung. So sagten sie Ja zur fünften Änderung des Bebauungsplanes und der frühzeitigen Beteiligung der Öffentlichkeit und der Träger öffentlicher Belange freizugeben. Ja sagten die Ratsmitglieder auch zu dem Bebauungsplan Scharfenberg. Zudem votierte der Stadtrat für den Abschluss einer öffentlich-rechtlichen Vereinbarung über die Umsetzung des Digitalpaktes Schule zwischen dem Kreis Merzig-Wadern und der Stadt.

„Die Sitzung hat 24 Minuten gedauert“, verriet Waderns Bürgermeister Jochen Kuttler. Um die Fraktionsmitglieder und die Mitarbeiter des Rathauses vor einer möglichen Corona-Infektion zu schützen, wurde nach Auskunft des Verwaltungschefs auf Sicherheitsabstände geachtet. So wurde die Sitzung vom Öttinger Schlösschen in die geräumigere Herbert-Klein-Halle verlegt. „Wir saßen 2,50 bis drei Meter voneinander entfernt“, sagte er.