1. Saarland
  2. Merzig-Wadern

Mg-fs-klezmerKlassik trifft Klezmer

Mg-fs-klezmerKlassik trifft Klezmer

Wadern. Das Konzert mit Eisel und Kollegen am Samstag in Wadern ist eine Veranstaltung der "Konzerte in der kleinen Residenz Wadern" in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Villa Fuchs. Es ersetzt den ursprünglich angekündigten Auftritt von Helmut Eisel mit Marina Baranova. Bereits gelöste Karten bleiben gültig, können aber auch zurück gegeben werden

Wadern. Das Konzert mit Eisel und Kollegen am Samstag in Wadern ist eine Veranstaltung der "Konzerte in der kleinen Residenz Wadern" in Zusammenarbeit mit dem Kulturzentrum Villa Fuchs. Es ersetzt den ursprünglich angekündigten Auftritt von Helmut Eisel mit Marina Baranova. Bereits gelöste Karten bleiben gültig, können aber auch zurück gegeben werden. Darauf verweisen die Veranstalter.Geschichten erzählen Es gibt Musiker, die einen derart persönlichen Stil entwickelt haben, dass es unwichtig ist, welche Komposition aus welcher Musikepoche sie spielen. Schon nach den ersten Takten spürt der Zuhörer: "Das ist ein Stück ihrer Welt." So ist es auch mit dem saarländischen Klarinettisten Helmut Eisel. Seit seiner Kindheit begeistert ihn die Idee, mit seiner Klarinette Geschichten zu erzählen, zu schimpfen, zu trösten, zu lachen und zu weinen. Meister der Improvisation Durch den Musiker Giora Feidman lernte er die Klezmermusik und ihre tiefe spirituelle Bedeutung kennen. Sie wurde zur Inspiration für seine eigenen Improvisationen als wesentliches Element seines Programms. Doch auch klassischen Kompositionen drückt er seinen unverwechselbaren Stempel auf: Ob es nun Bach, Mozarts Klarinettenkonzert KV 622 oder Schumanns "Dichterliebe" ist, immer spürt der Zuhörer dieselbe Gefühlstiefe wie bei traditioneller jüdischer Klezmermusik, und immer ist es Eisels Klarinette, die spricht."Musik sagt mehr als Worte" Eisel beschreibt es so: "Ich mache keine Musik. Die Musik ist bereits da, in jedem Augenblick. Zuerst höre ich sie in meinem Inneren, dann übertrage ich sie auf meine Klarinette, um sie mit den Zuhörern zu teilen. Sie entsteht im Hier und Jetzt, in einer lebendigen Bewegung mit einem Gegenüber. Musik ist Sprache und sagt doch mehr als alle Worte."Helmut Eisel kommt nicht allein. Richard Ebersbach (Klavier und Orgel) und Sebastian Voltz (Klavier und Synthesizer) werden gemeinsam den gesamten Raum der Gymnasiums-Aula nutzen nach ihrem Konzept "Raum hoch 3". Schwebende Orgelklänge, ein Konzertflügel und ein Synthesizer werden durch die Klarinette zu einem echten Surround-Musikerlebnis verbunden. Mit Ebersbach und Voltz realisiert Eisel einen lange gehegten Wunschtraum: Musik über Generationsgrenzen hinweg. Ebersbach besitzt breite musikalische Erfahrung, von der Kirchenmusik bis Jazz, ist ein Urgestein der saarländischen Jazz-Szene. Voltz hat kürzlich sein Studium an der Hochschule für Musik Saar abgeschlossen. Er gilt als Spezialist für Klangexperimente mit klassischer Musik, ist aber auch auf Jazzrock- und Funk-Bühnen anzutreffen. Vorverkauf bei Naturkost am Kleinen Markt in Wadern, Telefon (0 68 71) 17 52, für zehn, ermäßigt sieben Euro. Abendkasse: zwölf Euro, ermäßigt neun Euro. Schüler haben freien Eintritt.