Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß zwischen Pkw und Motorrad auf B51

Zwei Menschen verletzt : Schwerer Motorradunfall auf der B51 bei Serrig

Zwei Menschen sind bei einem Unfall am Freitag auf der B 51 schwer verletzt worden. Der Unfall ereignete sich zwischen Serrig und Taben-Rodt, kurz hinter der Landesgrenze zu Rheinland-Pfalz.

Ein Auto-Fahrer aus dem Raum Merzig wollte dort gegen 13.40 Uhr mit seinem Toyota von einem Parkpkatz weiter in Richtung Saarburg fahren. Beim Auffahren auf die Bundesstraße übersah er einen Motorradfahrer. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Fahrer der Harley Davidson, ein französischer Staatsbürger, wohnhaft im Kreis Trier-Saarburg, kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber des ADAC in ein Trierer Krankenhaus. Der saarländische Autofahrer kam ebenfalls schwer verletzt in ein Krankenhaus. Die B 51 musste für die Rettungs- und Bergungsarbeiten voll gesperrt werden. Eine Umleitung wurde über Taben-Rodt eingerichtet.

Die Polizei machte aus einem Hubschrauber Luftaufnahmen von der Unfallstelle. Ein Gutachter wurde zur Klärung des Unfallhergangs angefordert. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und wurden sichergestellt. Im Einsatz waren ein Rettungswagen aus Merzig, die Rettungswache Saarburg mit Notarzt und Krakenwagen, der ADAC-Rettungshubschrauber, die Polizei aus Saarburg, der Polizeihubschrauber und die Straßenmeisterei.

Mehr von Saarbrücker Zeitung