| 20:23 Uhr

Weiten
Kölsche Nacht sorgt für Stimmung an der Kirmes

WEITEN. Am Wochenende feiert man in Weiten Hubertuskirmes.

An diesem Wochenende, 3. und 4. November, feiert Weiten seine Hubertuskirmes. Was nur wenige über den Mettlacher Ortsteil mit seinen rund 1250 Einwohnern wissen: Weiten ist der älteste Ort im Landkreis Merzig-Wadern, und er ist mit 1679 Hektar der flächenmäßig größte Ortsteil der Gemeinde und besitzt mit dem Langensteinchen (451 Meter) die höchste Erhebung im Saarland links der Saar. Die „Hubertus-Festmesse“ wird am Samstag, 3. November, um 18.30 Uhr in der Pfarrkirche als Vorabendmesse zur Hubertuskirmes gehalten, mitgestaltet vom Jagdhornbläsercorps Merzig. Am Kirmessonntag, 4. November, findet um 18 Uhr in der Pfarrkirche eine Vesper zum Kirchweihfest statt, es folgt bis 19 Uhr Anbetung des heiligen Hubertus. Der „weltliche“ Teil der Hubertus-Kirmes wird eingeläutet am Samtagabend, 3. November, mit der „Kölsche Nacht“ in der Mehrzweckhalle. Die Fußballer der Spiel-Vereinigung Faha/Weiten laden ein. Einlass ist ab 19.30 Uhr; Beginn um 20.30 Uhr. Die erste Mannschaft der Fußballer hofft am Samstag auf „Kirmes-Punkte“, wenn sie in der Kreisliga A Untere Saar auf dem Rasenplatz „Kolmerswald“ in Weiten die Mannschaft aus Rissenthal empfängt. Anstoß ist um 16 Uhr.