1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Schoden: Verwaiste Entenküken von den Bahngleisen gerettet

Schoden : Verwaiste Entenküken von den Bahngleisen gerettet

(off) Eine nicht alltägliche Tierrettungsaktion fand am Dienstagnachmittag auf der Bahnstrecke bei Schoden, wenige Kilometer hinter der Landesgrenze bei Saarhölzbach am Saar-Altarm gelegen, statt. Es begann dramatisch: Gegen 14.10 Uhr am Dienstagmittag überfuhr ein Regionalexpress der Deutschen Bahn eine Entenmutter kurz hinter dem Bahnhof in Schoden. Die sieben jungen Küken überlebten den Unfall und flüchteten in ein angrenzendes Gebüsch in unmittelbarer Nähe der Gleise – sie schwebten also weiter in höchster Gefahr.

Der Lokführer meldete den Zwischenfall sofort der Leitstelle der Bahn, worauf die Tierrettung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Saarburg alarmiert wurde. Auch der Notfallmanager der Deutschen Bahn rückte zur Absicherung des Schienenverkehrs an. Die Tierretter Andreas Kessler und Nils Puschmann konnten die Küken einfangen. Die Bahnstrecke wurde kurzzeitig gesperrt. Es kam zu keinen Behinderungen des Bahnverkehrs. Die Jungtiere wurden darauf nach Wiltingen ins Wildtierzentrum gebracht.  Hier werden sie zunächst gefüttert und gepflegt. Die Aufzucht wird etwa vier bis fünf Wochen dauern. Danach können sie aller Voraussicht nach wieder ausgesetzt werden.