Vernetzte Kompetenz gegen Schmerz

In den ersten Monaten als neuer Leiter der Fachklinik Saarschleife hat Oleg Giese, Nachfolger von Bernd Baumbach, bereits einige Projekte auf den Weg gebracht. So baut er die ganzheitliche Behandlung weiter aus und eine Geriatrie auf.

. Oleg Giese ist der neue Klinikleiter der Johannesbad-Fachklinik Saarschleife in Orscholz . Er hat die Nachfolge von Bernd Baumbach angetreten, der nach fünf Jahren als Klinikleiter Mitte des vergangenen Jahres als Chef des neuen Geschäftsfeldes Betriebliches Gesundheitsmanagement in die Holding der Johannesbad-Unternehmensgruppe gewechselt war.

Sein Nachfolger Giese plant, die ganzheitliche Behandlung weiter aus- und eine Geriatrie aufzubauen. Dazu setzt er noch stärker auf die interdisziplinäre Zusammenarbeit bei der Behandlung als bisher - vor allem bei der Behandlung von Schmerzpatienten. Giese: "Wir bieten in unserer Fachklinik eine ganzheitliche Behandlung an. Bei uns arbeiten Ärzte und Therapeuten der Abteilungen Orthopädie, Psychosomatik, der Inneren Medizin und der Traditionellen Chinesischen Medizin künftig eng verzahnt zusammen, um für den Patienten bestmögliche Erfolge zu erzielen."

Doch das ist nur eines der Projekte, die der studierte Klinikmanager und gelernte Krankenpfleger bereits in Angriff genommen hat. "Parallel entsteht die neue Abteilung Neurologie mit 80 Betten . In dieser sollen ab Februar die ersten Patienten aufgenommen werden können", erläutert Giese. Darüber hinaus wolle er, gemeinsam mit Professor Ulrich Gärtner, Facharzt für Innere Medizin, Gastroenterologie und Geriatrie , eine Abteilung für interdisziplinäre Altersmedizin einrichten. "Die Menschen werden immer älter und prägen unser Gesellschaftsbild entscheidend mit - sie leiden aber auch unter mehreren Krankheiten gleichzeitig", sagt der Klinikleiter. "Wir können die Patienten ganzheitlich behandeln, da wir unter einem Dach verschiedene Fachärzte vereinen." Auch Krankenkassen und das Sozialministerium interessieren sich nach Gieses Worten für diesen ganzheitlichen Ansatz, von dem auch die anderen acht Fachkliniken der Johannesbad-Gruppe profitieren sollen.

In den ersten Monaten als Klinikleiter hat Giese noch mehr auf den Weg gebracht. So wurde im vergangenen Herbst etwa ein neues Raumkonzept verabschiedet. "Damit sich alle besser zurechtfinden, werden den unterschiedlichen Abteilungen eigene Farben und Piktogramme zugeordnet", schildert Giese. Der Mensch als Ganzes stehe für ihn im Mittelpunkt. "Menschen zu helfen, ist für mich eine wunderschöne Aufgabe. Daraus entstand auch mein Wunsch, Menschen zu führen." Die Rehabilitationseinrichtung, der er vorsteht, hat 540 Betten , rund 300 Mitarbeiter sowie Bäder und Therapieeinrichtungen. "Die wirtschaftliche Basis ist sehr gut, darauf kann ich jetzt aufbauen", lobt er seinen Vorgänger Bernd Baumbach, der nun in der Johannesbad-Gruppe deutschlandweit das betriebliche Gesundheitsmanagement verantwortet.

Der neue Leiter der Orscholzer Fachklinik hat während der vergangenen 27 Jahre verschiedene Sparten im Gesundheitswesen miterlebt: Er war in Akutkrankenhäusern, Pflege- und Reha-Einrichtungen - sowohl als Krankenpfleger als auch als Führungskraft. In den vergangenen neun Jahren war er Geschäftsführer der Asklepios Weserbergland-Klinik GmbH und der Asklepios Pflegeheim Weserblick GmbH in Höxter, Nordrhein-Westfalen. "Von meiner Berufserfahrung profitiere ich heute noch täglich", betont Giese, der seinen Führungsstil "partizipativ" nennt. "Ich delegiere Aufgaben, ich will die Menschen mit einbeziehen und auf unseren gemeinsamen Weg mitnehmen." Gerne frage er seine Mitarbeiter: "Wie würden Sie entscheiden?" Denn nur so - davon ist Giese überzeugt - ziehen alle an einem Strang. "Schließlich wollen wir noch viel erreichen", blickt der Klinikleiter in die Zukunft. "Bei allen Projekten unterstützen mich meine Mitarbeiter sehr", lobt er. Im Saarland fühle er sich wohl, sagt Giese. "Die Menschen sind sehr offen, das kommt mir entgegen." Auch wenn der Klinikleiter derzeit die Tage vor allem für die Arbeit nutzt, freut er sich auf Entspannung bei seiner Familie. "Ich fahre gerne Fahrrad und jogge. Außerdem liebe ich Musik, speziell Swing, Jazz - und ganz besonders die Bee Gees ."