| 20:51 Uhr

Orscholz
Schnuppertennis mit Lust auf mehr

Viel los war auf der Tennisanlage  bei den Aktionstagen des TC Orscholz für die Grundschüler im Ort.
Viel los war auf der Tennisanlage bei den Aktionstagen des TC Orscholz für die Grundschüler im Ort. FOTO: Kurt Petry
Orscholz. Das Probetraining des TC Orscholz wird für manche Kinder nicht das letzte sein.

In Zusammenarbeit mit der Sportbeauftragten an der Grundschule Orscholz, Christina Münster, ermöglichte der Tennisclub Orscholz den fünf Klassen der Grundschule, einen aktiven Einstieg in den „Weißen Sport“. An drei Tagen konnten rund 150 Schüler jeweils in einer Doppelschulstunde die drei Tennisplätze des Vereins in Beschlag nehmen. Dies sei, führte der Sportwart des TC Orscholz, Peter Hein, aus, bereits die fünfte Aktion dieser Art mit der Grundschule Orscholz.


Für den Verein stehe dabei einmal die Förderung und das Gewinnen von jungen Mitgliedern im Vordergrund. Man wolle den Kindern im Alter von sechs und sieben Jahren bei dieser Aktion die Grundbegriffe des Tennisspielens näher bringen und hoffe dabei, das Interesse der Kinder am Tennissport zu wecken. Bei den Aktionen der vergangenen Jahre hätten sich im Schnitt etwa zehn Kinder dem Verein angeschlossen, von denen allerdings einige nach einer gewissen Zeit wieder abgesprungen seien.

Bei einer der ersten Aktionen mit Benny Becker, als der Orscholzer Tennisprofi ein großes Grand-Slam-Tennisturnier gewonnen hatte, hätten sich 30 Kids dem TC Orscholz angeschlossen, von denen einige auch heute noch aktiv im Verein spielen.



Bei der jetzigen Aktion nahmen nun rund 150 Grundschüler teil. Jeweils eine Klasse wurde in drei Gruppen mit jeweils sieben oder acht Kinder auf die drei Plätze aufgeteilt, in denen sie verschiedene Herausforderungen erlernten, wie Geschicklichkeit, Ballbehandlung, Schlägerhaltung und einiges mehr. Die drei Gruppen wurden geleitet vom hauptamtlichen Trainer des TV Orscholz, Oliver Schwindt, von Rudi Schmitt und vom 77-jährigen ehemaligen Saarlandmeister Siegfried Noga. Als Helferinnen und Assistentinnen standen den drei Tennislehrern Anette Weber-Boesen und das kolumbianische Au-pair-Mädchen Luny zur Seite.

Die Kleinen waren mit Begeisterung dabei, auch wenn nicht alles so auf Anhieb klappte. Die Siebenjährigen der Klasse 2.1 von Lehrerin Laura Falk fanden „das Training ganz toll“ und wollen wiederkommen und Tennisspieler werden.

Ansprechpartner für interessierte Kinder und Eltern sind der Trainer des TV Orscholz: Oliver Schwindt, Sportwart Peter Hein, Jugendwart Werner Jautz und der Vorsitzende Paul Stach.