Spaziergänger rettet Schaf aus der Saar bei Mettlach

Beherzte Hilfe in Mettlach : Spaziergänger rettet Schaf aus der Saar

Durch das beherzte Eingreifen eines Mannes ist am späten Donnerstagabend ein Schaf aus einer äußerst misslichen Lage befreit worden.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein Spaziergänger zwei Schafe entdeckt, die in der Nähe der Staustufe bei Mettlach in der Saar schwammen. Der Mann, der aus Thüringen stammt, verständigte nicht nur die Polizei, sondern eilte den Tieren auch gleich selbst zur Hilfe. Er kletterte die Leiter an der Stützmauer der Staustufe herunter und rettete eins der Schade.

Das andere schaffte es derweil selbst, sich an Land zu retten. Das Einfangen des nach Worten der Polizei „sehr eigensinnigen“ Schafes nahm aber noch etliche Zeit in Anspruch. Die Tiere konnten letztendlich unverletzt eingefangen und abtransportiert werden. Die Eigentümer müssen nach Angaben der Polizei-Inspektion Nordsaarland noch ermittelt werden.

Mehr von Saarbrücker Zeitung