SG Mettlach-Merzig Wie im Rausch zum Ligaverbleib

Mettlach/merzig · Saarlandligist hat am Sonntag mit einem Schützenfest den Klassenverbleib perfekt gemacht.

 Es kann ja so leicht sein: Top-Torjäger Sven Schmitz (Zweiter von rechts) hat die SG Mettlach-Merzig in Führung geschossen.

Es kann ja so leicht sein: Top-Torjäger Sven Schmitz (Zweiter von rechts) hat die SG Mettlach-Merzig in Führung geschossen.

Foto: Britz Heiko/Heiko Britz

Das Beste kam zum Schluss: Mit dem höchsten Saisonsieg hat sich die SG Mettlach-Merzig am Sonntag zum Verbleib in der Fußball-Saarlandliga geballert. „Die Mannschaft hat einen geilen Charakter. Dass wir das geschafft haben, war eine brutale Leistung“, jubelte Trainer Michael Burger nach dem 8:1-Heimsieg vor etwa 250 Zuschauern gegen den Tabellenzwölften SV Merchweiler. „Wir sind nach Rückschlägen – sei es in Form von Verletzungen oder Niederlagen – immer wieder aufgestanden und haben nie nachgelassen“, ergänzte der 40-Jährige. Burger hatte die Mannschaft mit Patrick Heinz in der Winterpause übernommen, nachdem sich die SG und Trainer Holger Klein trennten. Damals war Mettlach-Merzig mit 17 Punkten Tabellenletzter. Nun haben die Blau-Weißen die Runde mit 36 Zählern auf Rang 14 beendet.