Saarlandliga: Mettlach ist endgültig gerettet

Saarlandliga: Mettlach ist endgültig gerettet

Das Abstiegsgespenst ist endgültig vertrieben. Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat sich am vergangenen Sonntag den Ligaverbleib gesichert. Den Blau-Weißen reichte ein 0:0 vor 80 Zuschauern im heimischen Stadion am Schwimmbad gegen den Tabellendritten SC Friedrichsthal, der dadurch seine letzte theoretische Chance auf die Meisterschaft verspielte.

SV-Urgestein Michael Burger, der den Verein am Saisonende genau wie sieben weitere Spieler verlässt (wir berichteten), führte Mettlach dabei letztmals in einem Heimspiel als Kapitän aufs Feld. Während der 90 Minuten konnten er und seine Teamkollegen sich ein klares Chancenplus erarbeiten, der Siegtreffer wollte aber nicht gelingen. Die größten Möglichkeiten vergaben Andreas Becker, Julian Scholler und Thomas Will. "Wir hätten gewinnen müssen. In erster Linie zählt aber, dass wir den Klassenverbleib unter Dach und Fach gebracht haben", freute sich SV-Trainer Christoph Gläsner. Am Sonntag (15 Uhr) steht nun noch das letzte Saisonspiel beim Viertletzten TuS Steinbach auf dem Programm