| 00:00 Uhr

Saarlandliga: Mettlach gelingt der fünfte Streich

Mettlach. Der SV Mettlach ist in der Fußball-Saarlandliga weiter auf dem Vormarsch. Die Blau-Weißen setzten sich am Samstag vor 150 Zuschauern mit 3:0 (1:0) beim SC Halberg Brebach durch. Für Mettlach war es im fünften Spiel nach der Winterpause der fünfte Sieg - und das, obwohl der bärenstarke Torjäger Christopher Wendel (zuletzt sechs Tore in vier Begegnungen) passen musste. Philipp Semmler

Wendel zog sich beim 2:0-Erfolg in der Vorwoche gegen den VfL Primstal einen Kapselriss im Fuß zu. Er wird drei Wochen ausfallen.

Doch auch ohne Wendel zeigte sich Mettlach offensivstark. Schon in der neunten Minute ging das Team von Trainer Christoph Gläsner in Führung. "Dieses Tor war sensationell herausgespielt", freute sich Gläsner. Jörg Federmeyer spielte den Ball aus dem Mittelfeld zu Pascal Reiter. Der lief ein paar Meter und schickte den kreuzenden Kevin Petry in die Nahtstelle der Viererkette. Petry behielt frei vor dem Tor die Nerven und schob zum 1:0 für den SVM ein. Danach hatten die Blau-Weißen die Begegnung bis zur Pause im Griff. Brebach konnte nur bei Standardsituationen für Gefahr sorgen.

Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Hausherren in ihren Angriffsbemühungen zumeist harmlos. In der Schlussviertelstunde schraubte Mettlach das Ergebnis dann noch auf 3:0 in die Höhe. Zunächst gelang Daniel Mohm nach einem Diagonalball von Patrick Heinz das 2:0 (75.), dann erzielte der eingewechselte Thomas Will nach Vorarbeit von Becker den dritten Treffer (89.).

"Unser Sieg war absolut verdient", urteilte Gläsner nach dem Schlusspfiff. Am kommenden Samstag empfängt seine Mannschaft den FV Lebach, ehe es dann am Gründonnerstag zum Spitzenspiel zum Tabellenführer FSV Jägersburg geht.