1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Saarburg: Markt will den Geist der Weihnacht wecken

Viktorianischer Weihnachtsmarkt in Saarburg : Ein Markt will den Geist der Weihnacht wecken

Der viktorianische Weihnachtsmarkt „Jingle Bells“ ist inzwischen zu einer festen Größe in der Region geworden. Auch in diesem Jahr erwarten die Veranstalter am kommenden Wochenende, Samstag, 14. Dezember, ab 14 Uhr, und Sonntag, 15. Dezember, ab 11 Uhr, viele Besucher aus dem In- und Ausland.

Zur siebten Auflage des Marktes können sich die Gäste im nostalgischen Ambiente der ehemaligen Glockengießerei, Staden 130, in Saarburg auf Altbekanntes und viel Neues freuen.

„Ein Fest wie aus einem Buch von Charles Dickens“, sagte ein Besucher. Aus Sicht der Veranstalter tragen zu dieser besonderen Stimmung nicht nur die Werkstätten und das Gebäude, sondern auch die vielen gewandeten Besucher in Kleidern aus der Zeit von Queen Viktoria.

Auch der Bereich des Steampunks, eine von Jules Vernes inspirierte Art sich zu kleiden und technische Spielereien des Dampfzeitalters nachzubauen, kommt nicht zu kurz.

Das Angebot der Händler reicht von Antiquitäten, Uhren und Schreibwaren von anno dazumal bis hin  zu Töpferwaren und Weihnachtsschmuck. Ein buntes Rahmenprogramm rundet den Weihnachtsmarkt ab. Auf dem Programm stehen Zaubereien, ein Auftritt der Carol Singers und darüber hinaus Kostümführungen durch das historische Saarburg.

Ein Konzert mit den Gramophoniacs und eine Matinée mit Professor Abraxo sowie ein Kostümwettbewerb und eine Kuchentombola sind weitere Höhepunkte des zweitägigen Marktes, der in diesem Jahr mit dem „German Curling“ aufwartet. Hier können Groß und Klein ihre Geschicklichkeit in kleinen Wettbewerben messen.

www.kulturgiesserei-saarburg.de/museum-kultur/programm-2019/jingle-bells/