1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Pfarrgemeinde Tünsdorf feiert Mariä Himmelfahrt

Pfarrgemeinde Tünsdorf feiert Mariä Himmelfahrt

Tünsdorf. Die Pfarrgemeinde St.Martin, Tünsdorf, begeht am Feiertag "Mariä Himmelfahrt" ihr traditionelles Pfarrfest. Im Festhochamt um 10.30 Uhr ist die Kräutersegnung, in der Pfarrer Schmitt die mitgebrachten "Krautwische" feierlich segnet. Der Kirchenchor wird die Messe musikalisch umrahmen, dirigiert und begleitet an der Orgel von Jürgen Diedrich

Tünsdorf. Die Pfarrgemeinde St.Martin, Tünsdorf, begeht am Feiertag "Mariä Himmelfahrt" ihr traditionelles Pfarrfest. Im Festhochamt um 10.30 Uhr ist die Kräutersegnung, in der Pfarrer Schmitt die mitgebrachten "Krautwische" feierlich segnet. Der Kirchenchor wird die Messe musikalisch umrahmen, dirigiert und begleitet an der Orgel von Jürgen Diedrich. Danach spielt der Musikverein Nohn auf dem Kirchvorplatz, wo um zwölf Uhr die Frauengemeinschaft ihre Spezialitäten zum Mittagessen anbietet. Mit Kaffee und Kuchen, einem Programm für Kinder wird bei musikalischer Unterhaltung das Pfarrfest seinen Lauf nehmen. Zweiter Höhepunkt wird nach der 19-Uhr-Andacht die zur Tradition gewordene Lichterprozession zur Mariengrotte auf dem Gierensberg (424 Meter) sein. Hoch über dem Dorf liegend, hat diese Stätte eine einmalig schöne Lage mit einem herrlichen Blick auf Tünsdorf, die umliegenden Dörfer und ins weitere Umland. Die hier in einer gemauerten Grotte stehende Lourdes-Madonna ist schon 96 Jahre alt. Sie stand ursprünglich in einer unter Pfarrer Simmer 1912 erricheten Grotte seitlich der ehemaligen Kirche. Nachdem die Kirche im September 1939 wegen angeblicher Feindeinsicht von der deutschen Wehrmacht gesprengt wurde, fiel auch die Grotte der Spitzhacke zum Opfer. Die Madonnenfigur wurde 1951 auf dem Speicher der jetzigen Kirche entdeckt. Der damalige Pfarrer Altmeyer wünschte ihre Aufstellung nicht mehr in Kirchennähe, mit dem jetzigen Standort auf dem Gierensberg wurde ein geeigneter Platz gefunden. Am 15. August 1951, dem Feiertag Maria Himmelfahrt, wurde die erste Andacht bei der Grotte gefeiert. Seitdem ist die Lichterprozession zur Grotte zur Tradition geworden, an der viele Hunderte zum Abschluss des Pfarrfests teilnehmen. An der Grotte wird der Ort Tünsdorf jährlich der Gottesmutter geweiht. Die Feier wird vom Kirchenchor und dem Musikverein Tünsdorf musikalisch begleitet. red