1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Orscholz: Zum Erntedankfest steppt in Orscholz der Bär

Musik, Festumzug und mehr : Zum Erntedankfest steppt in Orscholz der Bär

Jede Menge Musik, ein Bauernmarkt, ein Kinderprogramm und der große Festumzug durch den gesamten Ort: Am kommenden Wochenende geht das Erntdedank- und Heimtafest in Orscholz in eine neue Runde. Die 62. Auflage des Festes steigt von Freitag, 13. September, bis Sonntag, 15. September, im und um das Orscholzer Cloef-Atrium.

Zur Eröffnung starten die Organisatoren mit einer „After-Work-Party“, die zum Beginn des Wochenendes auf die Feierlichkeiten einstimmen soll. Los geht es um 18 Uhr unter freiem Himmel. Für das musikalische Rahmenprogramm zeichnet „Nörni“ verantwortlich.

Hinter diesem Namen stecken die Sängerin Nina Behr und der Schlagzeuger Benjamin Haupenthal. Was zunächst beide im kleinen Rahmen anfing, wurde  schnell mehr, und mittlerweile kann man das Duo nicht mehr nur auf kleinen Bühne erleben. Mit Gitarre und Cajon wollen Nina Behr und Benjamin Haupenthal aus jeder Nummer einen Acoustic-Hit machen. Das Repertoire umfasst Covernummern von Johnny Cash, Bruno Mars, Linkin Park, Udo Jürgens, Deichkind, Of Monsters and Men und Nena, sowie aktuelle Charthits.

Das Programm am Samstag, 14. September, startet um 17.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Kirche St. Nikolaus. Begleitet  den Fahnenträgern der Vereine, steht der Fußmarsch zum Cloef-Atrium auf dem Programm. Hier wird um 19 Uhr die neue Erntekönigin Angelina I. offiziell inthronisiert. Zudem wird der Dreschflegel an den Schirmherrn, David Zimmer, Geschäftsführer von Iniexio, übergeben. Im Anschluss nehmen die neue Hoheit und der Schirmherr um 20.45 Uhr den Fassanstich vor.

Ab 21 Uhr steigt die  Erntegaudi. Dieses Jahr sorgen die Jungs der Band „Krachleder“ für die Unterhaltung. Ihr Ziel ist nach ihren Worten, das Cloef-Atrium zum Tanzen und Beben zu bringen. Die neunköpfige Formation aus der Pfalz präsentiert sich scheinbar traditionell in Lederhosen, doch wer bei einer Krachleder-Show Blasmusik erwartet, liegt  falsch. Die Musiker aus der Pfalz heizen ihrem Publikum mit allem ein, was eine gute Party braucht – Rock, Pop, Elektro, Hip-Hop, Schlager – von aktuellen Charts über das Beste, was die Musikgeschichte der vergangenen vier Jahrzehnte zu bieten hat, bis hin zu Partyhymnen von Deichkind und Avicii. Dabei setzen die Musiker auf Elemente wie den ratternden Akkordeon-Sound und einen knackigen Bläsersatz.. Doch auch für das Auge wird bei „Krachleder“ etwas geboten: Die akustische Achterbahnfahrt wird von einer Lightshow, vielen Effekten und massenweise Konfetti komplettiert, um die Besucher der Show mit auf eine Reise durch die großen Weiten der Musik zu nehmen.

Am Sonntag, 15. September, eröffnen um 10 Uhr die neue Erntekönigin und ihre Prinzessinnen Charlotte und Vanessa den großen Bauernmarkt. Von 10.30 bis 12.30 Uhr spielt der Musikverein Nohn zum Frühschoppenkonzert am Atrium auf. Weißwurst-Liebhaber kommen ab elf Uhr beim Weißwurst-Frühstück auf ihre Kosten.

Auch andere kulinarische Highlights warten auf die Besucher. Für die Kinder steht über den ganzen Tag eine Hüpfburg bereit, zudem gibt es Airbrush-Tattoos und Luftballonmodellage.

Um 14 Uhr folgt das Highlight des Tages, der große Festumzug durch das ganze Dorf unter dem Motto „Traditionen pflegen - Generationen bewegen. Mit Start in der Cloefstraße, schlängeln sich die verschiedenen Wagen und Fußgruppen durch das Dorf bis zum Atrium und bieten den Besuchern aus Nah und Fern einen abwechslungsreichen Nachmittag.

Ab 16 Uhr gibt es Kaffee und Kuchen. Für die musikalische Unterhaltung sorgen im Atrium die Musiker der Band „Saarblech-Tanzlmusi live“. Wenn die Sonne am Horizont verschwindet, startet die Truppe von „Brassta La Vista“ zum Finale des Festes. Mit einem vierstimmigen Bläsersatz und mehrstimmigem Gesang werden Evergreens, Disco-Klassiker und aktuelle Rock- und Popsongs auf eine eigene Art arrangiert. Trompeten- und Saxophonsoli, verzerrte Gitarrenriffs, zarte Klavierparts sowie fetzige Synthesizer-Sounds geben sich hierbei in einem abwechslungsreichen Zusammenspiel die Klinke in die Hand. Los geht es um 18.30 Uhr.