| 20:34 Uhr

Unfall
Ohne Führerschein und unter Alkohol Unfall gebaut

Feuerwehr und Notarzt waren im Einsatz.
Feuerwehr und Notarzt waren im Einsatz. FOTO: Wilfried Hoffmann
Mettlach. Ohne Führerschein und unter Alkoholeinfluss unterwegs und dann einen Unfall gebaut: Für einen 47-jährigen Merziger dürfte die Luft eng werden. Der Mann, der Merziger Polizei bestens durch seine Eskapaden bekannt, war gestern um die Mittagszeit in der Mettlacher Freiherr-vom-Stein-Straße Richtung Auf der Hardt unterwegs, als er einem 31-jährigen Autofahrer die Vorfahrt nahm. Die Folge: Beide Autos kollidierten. Es blieb laut Polizei bei Sachschaden. Der 31-Jährige alarmierte die Polizei. Die Beamten argwöhnten, dass der Unfallverursacher etwas getrunken hatte, und kontrollierten dies – mit Recht. 2,88 Promille wurden ihm nachgewiesen. Die Besatzung des Streifenwagens nahm ihn mit in die Polizeiinspektion. Der Mann beteuerte laut Polizeibericht nachdrücklich, an diesen Tag noch nichts getrunken zu haben.

Damit nicht genug: Die Polizei hält einen Haftbefehl gegen ihn in Händen. Grund: Er hatte eine falsche uneidliche Aussage getätigt. Jetzt kann der 47-Jährige zwischen einer Zahlung von 3000 Euro oder 100 Tagen Haft wählen, heißt es im Polizeibericht weiter. Der Mann soll laut Polizei in mehrere Schlägereien verwickelt gewesen seien und Sachbeschädigungen begangen haben.