| 20:59 Uhr

Schüler-Konzert
Musik von Bach bis Welshly Arms

Im Orscholzer Cloef-Atrium gab es musikalisch einiges zu erleben.
Im Orscholzer Cloef-Atrium gab es musikalisch einiges zu erleben. FOTO: Schule
Orscholz. Wenn die Gemeinschaftsschule zu Tonart ins Orscholzer Cloef-Atrium einlädt, dann reicht die Bestuhlung für 400 Personen regelmäßig nicht aus, so auch in diesem Jahr. Neben dem Bürgermeister der Gemeinde Mettlach, Daniel Kiefer, konnte der Schulleiter Georg Dillschneider auch eine Delegation der Partnerschule aus Varades in Frankreich begrüßen. Mit dem Collège St. Anne findet seit Jahren ein regelmäßiger Schüleraustausch statt. Die Schulpartnerschaft besteht nunmehr seit 27 Jahren.

Wenn die Gemeinschaftsschule zu Tonart ins Orscholzer Cloef-Atrium einlädt, dann reicht die Bestuhlung für 400 Personen regelmäßig nicht aus, so auch in diesem Jahr. Neben dem Bürgermeister der Gemeinde Mettlach, Daniel Kiefer, konnte der Schulleiter Georg Dillschneider auch eine Delegation der Partnerschule aus Varades in Frankreich begrüßen. Mit dem Collège St. Anne findet seit Jahren ein regelmäßiger Schüleraustausch statt. Die Schulpartnerschaft besteht nunmehr seit 27 Jahren.


Von Bach bis Welshly Arms, von den untersten Klassen bis zur Lehrerband, war die Bandbreite der Darbietungen beachtlich. Die 7d eröffnete mit einer Trash-Drumming-Darbietung den Abend und brachte auch gleich einen schwungvollen Rhythmus in die Veranstaltung. Die Percussion-AG sowie die zu diesem Schuljahr neu gegründete Keyboard-AG stellten ihr Können unter Beweis. Als Solisten traten Celine Leya und Lukas Gariboli am Klavier sowie Alessio Mannese mit Gitarre und Gesang auf.

Die 6a wurde von Johann Sebastian Bach „beflügelt“. Gemeinsam mit ihrem Tutor W. Schnur performten sie „Flying Bach“. Die Schulband, die in diesem Schuljahr als eine der drei besten Gemeinschaftsschulbands im Saarland ausgezeichnet worden ist, präsentierte auch den im Tonstudio aufgenommenen Song „Teamgeist“.



Wenn man nach der Schulband auftreten muss, dann muss man schon richtig Gas geben, und das tat die 6b mit dem Lied „Havanna“ von Camilla Cabello. Zum Abschluss der Veranstaltung rockte dann die Lehrerband das Atrium und erntete mit „Legendary“ von den Welshly Arms und „No Roots“ von Alice Merton tosenden Applaus.

Nach dem Konzert blieben viele Gäste noch länger, um sich Autogramme der Stars oder aber auch ein kühles Getränk am Ausschank des Fördervereins und der Elternvertretung zu genehmigen.

Foto: Schule
Foto: Schule FOTO: Schule