Musik, Tanz und eine Königin

Orscholz. Ihre Monturen haben Mettlachs Bürgermeister Carsten Wiemann und seine Leute für den großen Auftritt beim Erntedankumzug an diesem Sonntag, 16. September, bereitgelegt. "Wir werden als Gärtner mitmachen", verrät der Verwaltungschef und Schirmherr der 55. Auflage des Erntedank- und Heimatfestes schmunzelnd

Orscholz. Ihre Monturen haben Mettlachs Bürgermeister Carsten Wiemann und seine Leute für den großen Auftritt beim Erntedankumzug an diesem Sonntag, 16. September, bereitgelegt. "Wir werden als Gärtner mitmachen", verrät der Verwaltungschef und Schirmherr der 55. Auflage des Erntedank- und Heimatfestes schmunzelnd. Und ein Fass Viez, eine Spende des Nohner Ortsvorstehers Reinhold Behr, wird die muntere Truppe mitbringen - als spritzige Kostprobe für die Zuschauer.An Sponsoren mangele es bei dem traditionsreichen Fest nicht. Ob auf dem Berg oder im Tal: Viele aus der Gemeinde Mettlach helfen nach seiner Darstellung, damit die Erntedanktage ein Erfolg werden. Und an noch etwas mangelt es nicht: Königinnen und Prinzessinnen. "Bislang gab es immer genügend Bewerberinnen", sagen Wiemann und Jörg Zenner, Ortsvorsteher von Orscholz, unisono. "Mittlerweile bewerben sich schon die Töchter ehemaliger Ernteköniginnen", meint Zenner.

Was beide stolz macht, ist das umfangreiche Programm, das der Festausschuss für die beiden Tage alle Jahre wieder auf die Beine stellt, ebenso wie dessen Engagement beim Erntedankumzug. "Und das alles ehrenamtlich", sagen sie. "Das ist alles viel Arbeit." Ob Kinderanimation, Bauernmarkt oder Bull-Riding, Tanzdarbietungen, Musik oder der Auftritt von Elfriede Grimmelwiedisch: Mit viel Liebe zum Detail haben Adolf Hein, seine Leute vom Festausschuss und die Vereinsgemeinschaft ein umfangreiches Programm für die 55. Auflage des Festes gestrickt. 14 Motivwagen werden an diesem Sonntag, ab 14 Uhr, durch die Straßen von Orscholz fahren, elf Fußgruppen haben ihr Kommen zugesagt. Sechs Musikvereine spielen auf.

Mit von der Partie: die neue Erntekönigin Anne Thiel und ihre Prinzessinnen Sabine Leidisch und Angelina Bier. Gut vier Stunden zuvor - an diesem Sonntag um zehn Uhr - werden die jungen Hoheiten am Cloef-Atrium inthronisiert. Dass Adolf Hein sich nach dem Fest zurückziehen will, bedauern Bürgermeister und Ortsvorsteher. Hein hatte angekündigt, dass die 55. Auflage des Erntedankfestes seine letzte Veranstaltung sei - nach 30 Jahren Festausschuss und nach zwölf Jahren als Vorsitzender. "Er hat eine tolle Leistung erbracht", sagen Wiemann und Zenner. Selbst eine Verletzung vor einigen Jahren habe ihn nicht daran hindern können, seinen Strang zu ziehen. mst

Foto: Norbert Wagner

Auf einen Blick

Das Programm: Samstag, 15. September, 18.30 Uhr: Erntedankmesse, Pfarrkirche, gestaltet vom Kirchenchor, ab 21 Uhr: Wolly's Rolling-Disco-Show, Cloef-Atrium, Einlass: 20 Uhr, drei Euro.

Sonntag, 16. September, zehn Uhr: Krönung der neuen Erntekönigin Anne II., Cloef-Atrium, mit Naturhorn-Ensemble, Musikverein Weiten, Tanzgruppe Fitness-Treff, Tanzgruppe Turnverein, Bauernmarkt, zwölf bis 14 Uhr, 16 bis 18 Uhr: Rodeo-Bull-Riding, elf bis 14 Uhr, 16 bis 18 Uhr: Kinderprogramm mit Susi Sonnenschein, ab 11.30 Mittagessen.

14 Uhr: Festumzug, ab 15 Uhr: Musik und Tanz, Cloef-Atrium, 17 Uhr: Elfriede Grimmelwiedisch, 18 Uhr: Tanz mit der Band I Santi Piciotti. red