1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Mit Musik läuft es sich einfach besser

Mit Musik läuft es sich einfach besser

Beim „Grenzgänger“-Wandermarathon geht es in 24 Stunden über eine 80 Kilometer lange Strecke.

80 Kilometer durch die Naturlandschaften zwischen Saar und Obermosel wandern, das können am Samstag, 30. September, die Teilnehmer des 24-Stunden-Wandermarathons "Grenzgänger". Nach der erfolgreichen Premiere lädt die Saarschleife Touristik dazu alle Wanderfreunde in der Region ein. Start ist um acht Uhr morgens am Cloef-Atrium in Orscholz. Neben einer neuen Strecke, bei der es dieses Mal ins angrenzende Rheinland-Pfalz geht, erwarten die Wanderer auch neue Erlebnisstationen, die ihnen ein weiteres Stück unserer Heimat präsentieren sollen. Neben dem Erlebnis "Natur" soll nach Vorstellung der Veranstalter vor allem das gemeinsame Erleben der eigenen Grenzen im Vordergrund stehen.

Dabei wird den Teilnehmern Verpflegung, Gelegenheit zum Erholen sowie ein musikalisches Rahmenprogramm entlang der Strecke geboten. Es ist also für Abwechslung gesorgt.

Vom Cloef-Atrium aus führt der Weg über Taben-Rodt nach Saarburg, weiter nach Mannebach, bevor in Merzkirchen langsam die Dunkelheit anbricht. Wieder angekommen am Cloef-Atrium sind dann nur noch die letzten Kilometer in Richtung Wehingen zu absolvieren. Die Teilnahme a der Wanderung kostet 79 Euro pro Person. Darin enthalten sind, wie es im Pressetext heißt, das Starterpaket, die Verpflegung auf der Strecke (mehrere warme Mahlzeiten), ein Frühstück am Sonntag, 1. Oktober, sowie ein Funktionsshirt.

Weitere Infos und Anmeldung bis Freitag, 22. September, bei der Saarschleife Touristik, Telefon (0 68 65) 91 151 14.

www.grenzgaenger-

24hwandern.de