1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Mit dem Ultraschall-Detektor den Fledermäusen auf der Spur

Mit dem Ultraschall-Detektor den Fledermäusen auf der Spur

Mettlach. Am Samstag, 22. Mai, 21 bis zirka 23 Uhr, laden der Naturpark Saar-Hunsrück und die Nabu-Ortsgruppe Mettlach-Perl in die Naturpark-Region zu einer spannenden Fledermausexkursion ins Steinbachtal an der Saarschleife bei Mettlach-Dreisbach ein. Naturpark-Referentin Dr. Christine Harbusch informiert über das geheimnisvolle Leben der Fledermäuse, deren Biologie, Bedeutung und Schutz

Mettlach. Am Samstag, 22. Mai, 21 bis zirka 23 Uhr, laden der Naturpark Saar-Hunsrück und die Nabu-Ortsgruppe Mettlach-Perl in die Naturpark-Region zu einer spannenden Fledermausexkursion ins Steinbachtal an der Saarschleife bei Mettlach-Dreisbach ein. Naturpark-Referentin Dr. Christine Harbusch informiert über das geheimnisvolle Leben der Fledermäuse, deren Biologie, Bedeutung und Schutz. Mit einem Ultraschalldetektor, der die Ultraschall-Laute der Fledermäuse hörbar macht, können die Rufe der Tiere geortet werden. Die Echosignale der Fledermäuse variieren erheblich, je nach Beute und Lebensraum. Zum Internationalen Tag zur Erhaltung der Artenvielfalt - Tag der biologischen Vielfalt am Samstag, 22. Mai, macht der Naturpark Saar-Hunsrück mit dieser und anderen Veranstaltungen auf das Artenspektrum in der heimischen Naturpark-Landschaft aufmerksam. Zum Beobachten empfiehlt es sich, eine Taschenlampe mitzubringen. Die Teilnahmegebühr beträgt drei Euro pro Kind, fünf Euro pro Erwachsenem und zehn Euro pro Familie. Treffpunkt ist das Gasthaus Becker in Dreisbach. redAnmeldung bei der Naturpark-Geschäftsstelle in Hermeskeil Telefon (0 65 03) 92 14-0 erforderlich.