| 20:52 Uhr

kappeltkurz
Mettlacher Gemeinderat beschließt Vergleich mit GKI

Mettlach. () Am 31. Juli soll der Mietvertrag für das Flüchtlingsheim „Auf Kappelt“ in Saarhölzbach beendet werden. Bis zu dem Datum sollen sich laut Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer die Gesellschaft Grüne Kreis Immobilien (GKI) und die Gemeinde verständigt haben.

Das hat der Mettlacher Gemeinderat nach Mitteilung von Kiefer in seiner Sitzung am Mittwochabend beschlossen. Eine Mehrheit habe sich enthalten. In den nächsten Tagen werden laut Rathauschef die Rechtsbeistände beider Parteien die Vereinbarung unterschreiben. Bis Ende kommenden Monats soll die Firma Miete erhalten.


Kiefer hätte nach seinen Worten gerne auf weitere Zahlungen „in diesem äußerst umstrittenen Vertragsverhältnis verzichtet. Einen Prozess mit so hohem Streitwert und den zusätzlich entstehenden Gerichts- und Anwaltskosten zu führen, ohne sich sicher sein zu können, dass man diesen Prozess letztlich auch gewinnt, steht meines Erachtens in keinem vertretbaren Verhältnis zu der jetzt einvernehmlich gefundenen Lösung. Dies war nach meinem Eindruck auch ausschlaggebend für diejenigen Ratsmitglieder, die dieser Lösung – wenn auch schweren Herzens – zugestimmt haben.“ Zudem werde über Schadensansprüche, die die GKI stelle, verhandelt.