1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Mettlach macht im Titelrennen Boden gut

Mettlach macht im Titelrennen Boden gut

Schönes Oster-Geschenk für die Saarlandliga-Fußballer des SV Mettlach. Der Tabellenzweite gewann seine Partie in Brebach mit 2:1. Gleichzeitig strauchelte Spitzenreiter FV Diefflen beim 1:1 gegen Bildstock.

Fußball-Saarlandligist SV Mettlach hat am Samstag den Rückstand auf Tabellenführer FV Diefflen von fünf auf drei Punkte verringert. Während der SV sich vor 200 Zuschauern mit 2:1 (1:1) beim bisherigen Tabellen-13. SC Halberg Brebach durchsetzte, kam der zuletzt so überragende Ligaprimus Diefflen zeitgleich bei der DJK Bildstock (Achter) nicht über ein 1:1 (0:0) hinaus. "Wir wollten da sein, wenn Diefflen patzt. Das ist uns gelungen", freute sich Christoph Gläsner.

Der Mettlacher Übungsleiter setzte erstmals nach der Winterpause Torjäger Thomas Will (24 Treffer) ein, der zuletzt wegen einer Knieverletzung länger pausieren musste. Will konnte in den 90 Minuten zwar keinen Treffer erzielen, doch er bereitete die frühe Mettlacher Führung vor. In der fünften Minute wurde Will von Simon Engeldinger freigespielt. Seine anschließende Flanke an den zweiten Pfosten drückte Kapitän Michael Burger mit dem Kopf zur 1:0-Führung über die Linie.

Danach traf Mettlach bis zur Pause sogar noch drei Mal ins Tor - trotzdem stand es beim Seitenwechsel 1:1. Treffer von Burger und Andreas Becker fanden jeweils wegen Abseitspositionen keine Anerkennung - und dann schossen die Blau-Weißen den Ball auch noch einmal ins Netz. In der 24. Minute erwischte Mettlachs Verteidiger Artur Kruser eine Flanke von Meriton Mehmeti beim Klärungsversuch nur mit der Fußspitze, und das Leder trudelte zum Brebacher Ausgleich ins eigene Tor.

Der Tabellenzweite zeigte sich von diesen Rückschlägen aber unbeeindruckt und kam in der 69. Minute zum verdienten 2:1-Siegtreffer. Burger setzte sich auf links durch und passte in die Mitte zu Andreas Becker, der aus neun Metern unhaltbar einschoss. In der Nachspielzeit hatten die Blau-Weißen noch eine Schrecksekunde zu überstehen, als ein Schuss von Jonas Wilhelmi fast zum 2:2 eingeschlagen wäre. Marlon Beckinger im Mettlacher Kasten verhinderte aber mit einer Glanzparade den Ausgleich. Am kommenden Samstag empfängt Mettlach nun die DJK Bildstock.