1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Mettlach: Kellerduell beim Tabellen-Schlusslicht

Mettlach: Kellerduell beim Tabellen-Schlusslicht

Zweites Kellerduell für Fußball-Saarlandligist SV Mettlach in Folge: Eine Woche nach dem 2:2 zu Hause gegen den Vorletzten FV Siersburg treten die Blau-Weißen wieder gegen einen direkten Konkurrenten im Abstiegskampf an. An diesem Sonntag, 15 Uhr, ist der SV bei Schlusslicht Spvgg. Quierschied zu Gast. Mettlach hat vor der Partie acht Punkte Vorsprung auf den Gegner. "Diesen Abstand wollen wir zumindest halten", sagt Christoph Gläsner. Mit einem Remis könnte der Mettlacher Trainer also leben.

Gläsner steht für die Partie wieder Routinier Patrick Heinz zur Verfügung, der gegen Siersburg wegen eines Blutergusses fehlte. Somit hat Gläsner bis auf Fabian Theobald (Bänderverletzung) und Julian Scholler (Muskelfaserriss) alle Mann an Bord. Beide steigen nächste Woche wieder ins Training ein. Torjäger Thomas Will befindet sich wegen seines Studiums seit dieser Woche in Köln. Er kann nicht mehr mit der Mannschaft trainieren, kommt aber zu den Spielen. Quierschieds Trainer Lothar Pesch sieht die Partie als Schicksalsspiel: "Den Ligaverbleib aus eigener Kraft zu schaffen, wird schwer, insbesondere wenn wir gegen Mettlach verlieren sollten."