Hochwasser im Kreis Merzig-Wadern Wassermassen überfluten Straßen und Parkplätze – über 300 Menschen evakuiert

Merzig-Wadern · Das Hochwasser bedrohte in Hilbringen, Mettlach und Saarhölzbach die Häuser. Menschen mussten aus ihren Häusern raus. Mittlerweile sind die ersten Aufräumarbeiten angelaufen.

 Eine Drohnenaufnahme zeigt das Ausmaß des Hochwassers in Merzig. Die Fluten kamen dem Zeltpalast in den Saarwiesen bedrohlich nahe.

Eine Drohnenaufnahme zeigt das Ausmaß des Hochwassers in Merzig. Die Fluten kamen dem Zeltpalast in den Saarwiesen bedrohlich nahe.

Foto: Britz Heiko/Heiko Britz

Einsatzkräfte haben in der Gemeinde Mettlach und in der Kreisstadt Merzig wegen des Hochwassers am Freitag und Samstag weit über 300 Menschen evakuiert. Von Freitagnachmittag bis in Nacht hinein mussten gut 220 Anwohner der Straßen Im Saartal, Antoniusstraße und Halfenweg in Saarhölzbach ihre Häuser verlassen, am Samstagmorgen rund 100 Bewohner der Saaruferstraße in Mettlach. Das hat Mettlachs Bürgermeister Daniel Kiefer mitgeteilt. „Wer nicht bei Familien oder Freunden unterkam, dem haben wir in Mehrzweckhallen einen Platz angeboten“, sagte er gegenüber unserer Zeitung. Versorgt wurden sie laut Verwaltungschef vom DRK.