20 Jahre Lutwinuswerk Mettlach Lutwinuswerk Mettlach feiert sein 20-jähriges Bestehen

Mettlach · Rund um den Lutwinustag am 23. September wird in Mettlach an diesem Wochenende zu Ehren des Heiligen gefeiert.

 Der Heilige Lutwinus, dessen Statue auf dem Marktplatz von Mettlach steht, ist Patron der Mettlacher Pfarrkirche und des katholischen Lutwinuswerks.

Der Heilige Lutwinus, dessen Statue auf dem Marktplatz von Mettlach steht, ist Patron der Mettlacher Pfarrkirche und des katholischen Lutwinuswerks.

Foto: Ruppenthal

Das 20-jährige Bestehen des katholischen Lutwinuswerkes Mettlach wird am kommenden Wochenende rund um den Gedenktag des Heiligen Lutwinus am 23. September gefeiert. Bereits am Vorabend des Lutwinustages, am Freitag, 22. September, findet um 19.30 Uhr eine geistliche Soirée im Refektorium der Alten Abtei Mettlach statt. Im Mittelpunkt steht der Festvortrag von Pater Wendelinus Naumann, promovierter Historiker und Prior der Abtei Tholey. Er spricht zum Thema „Parallelen zwischen den Epochenwechseln im Frühmittelalter und unserer Gegenwart. Christliches Leben und Wirken des Heiligen Lutwinus und Heiligen Benedikt in der Gesellschaft ihrer Zeit und ihrer Ausstrahlung bis heute“. Die musikalische Gestaltung des Abends übernimmt der Kirchenchor Mettlach-Saarhölzbach. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum Austausch bei einem Imbiss.

Am Samstag, 23. September, wird der Festtag mit dem Hochamt um 10 Uhr eröffnet. Es erklingt ein gregorianischer Choral, jener Gesang, der in den Klosterhallen von Mettlach seit jeher zur Ehre Gottes gepflegt wurde. Da in Mettlach das Fest des Kirchenpatrons mit dem Tag des ewigen Gebetes verbunden ist, wird nach dem Hochamt das Allerheiligste ausgesetzt und bleibt zur Anbetung während des ganzen Tages auf dem Altar. Eine herzliche Einladung an alle, auch während des Tages in einer Zeit der Stille in der Kirche zum Gebet zu verweilen. Um 14.30 Uhr wird die Andacht gefeiert. Der Tag endet um 17 Uhr mit der feierlichen Vesper, die vom Kirchenchor Mettlach-Saarhölzbach gestaltet wird. Es erklingt das feierliche „Te Deum“ mit Spendung des Segens.

Das Festwochenende endet am Sonntag, 24. September, um 17 Uhr mit einem Konzert des Collegium Cantorum Merzig. Der Chor führt zusammen mit Solisten und Instrumentalisten die Petite Messe Solennelle von Rossini auf. Karten zu dem Konzert sind an der Abendkasse erhältlich.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort