| 20:09 Uhr

Mettlach
Lesung über den Krieg in Spanien

Orscholz. „Von der Saar zum Ebro: SaarländerInnen im Spanischen Bürgerkrieg 1936 - 1939“ lautet der Buchtitel des Autors und Lehrers Max Hewer, der sein Buch bei einer Lesung der Linkspartei vorstellen wird. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 22. März, 18.30 Uhr, im Bürgerraum, Cloefstraße 97 in Orscholz statt.

„Von der Saar zum Ebro: SaarländerInnen im Spanischen Bürgerkrieg 1936 - 1939“ lautet der Buchtitel des Autors und Lehrers Max Hewer, der sein Buch bei einer Lesung der Linkspartei vorstellen wird. Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 22. März, 18.30 Uhr, im Bürgerraum, Cloefstraße 97 in Orscholz statt.


„In jahrelanger Arbeit hat der gebürtige Merziger für sein Buch Biografien rekonstruiert“, sagen die Veranstalter. Auch der schicksalhafte Weg vieler saarländischer Überlebender nach dem spanischen Bürgerkrieg, Internierungs- und Konzentrationslager, Verfolgung und Widerstand, sowie deren Neuanfang in der Heimat werden erwähnt. Ein besonderes Augenmerk wird er bei der Lesung auf die Biografien der aus dem Landkreis Merzig-Wadern stammende Spanienkämpfer legen, von denen der Merziger Schriftsteller Gustav Regler der bekannteste war.
Der Eintritt ist frei.