Leserbrief zum Thema Verkehr

Denkende Mitbürger werden nicht gebraucht

Zum Leserbrief "Erst mal Probelauf mit mobilen Ampelanlagen", SZ vom 16. Januar.

Ich kann Herr Eberhardt Roth nur zustimmen, versuchsweise mobile Ampeln zu installieren. Aber das Problem unserer Politik ist auf allen Ebenen dieser Stursinn, dass nur in deren Gremien entschieden wird. Und ein logisch denkender Mitbürger passt nicht in deren Schema. Sehr schade.

Aber ich gebe die Hoffnung nicht auf, dass dieser gute Vorschlag die Stadtväter zu dem - günstigen - Versuchslauf umstimmen wird, ehe die großen Baumaßnahmen das Chaos in der Stadt noch größer lassen werden. Schau'n mer mal . .

Karl-Werner Zimmer, Mettlach