1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Land unterstützt Renaturierung der Leuk

Land unterstützt Renaturierung der Leuk

Schritt für Schritt soll dem Flüsschen Leuk in den Gemeinden Mettlach und Perl seine Eigendynamik zurück gegeben werden. Einer dieser Schritte ist der Abriss einer Wehr-Anlage aus den 60er Jahren im Bereich vor der Oberen Stegmühle in Mettlach . Das Umweltministerium fördert die Maßnahme mit knapp 50 000 Euro.

Das sind 90 Prozent der Gesamtkosten für den Rückbau. "Ich freue mich, dass Mettlach die Fördermittel abgerufen hat, so dass der Leuk zu einer besseren Gewässerstruktur verholfen wird. Ich erwarte, dass diesem Beispiel noch einige Kommunen im Saarland folgen werden", sagte Staatssekretär Roland Krämer bei der Übergabe des Zuwendungsbescheides an Bürgermeister Carsten Wiemann .

Der Fördertopf für vergleichbare Projekte ist laut Krämer noch gut gefüllt, geplante Maßnahmen aus den Kommunen sind mehr als willkommen.

Bereits im Juni hatte Umweltminister Reinhold Jost gut 31 000 Euro für die Gemeinde Perl im Gepäck. Dort werden über einen Zeitraum von vier Jahren strukturverbessernde Maßnahmen ebenfalls an der Leuk vorgenommen. Bei der Renaturierung geht es nicht vornehmlich darum, Gewässer auf ganzer Länge durch kostenintensive bauliche Maßnahmen in ihren natürlichen vom Menschen unbeeinflussten Zustand zurück zu versetzen. Zeitgemäße Wasserwirtschaft nutzt vielmehr die Fähigkeit der Fließgewässer zur eigendynamischen Entwicklung. Punktuelle Initialmaßnahmen wie etwa der Abriss des Wehres in Mettlach beschleunigen diese Entwicklung oder setzen sie erst in Gang.