Jährlicher Großputz im Cloef-Bad

Öffnungszeiten : Frühjahrsputz im Cloef-Bad startet

Das Cloef-Bad der Johannesbad Fachklinik Saarschleife beginnt am Samstag, 25. Januar, mit Reinigungs- und Wartungsarbeiten. Während der Revision sind nur die jeweils betroffenen Becken gesperrt, der gesamte Bad- und Saunabereich steht den Gästen weiterhin zur Verfügung.

Einmal jährlich werden die Becken entleert, um diese zu reinigen, die Technik zu warten und gegebenenfalls Reparaturen und Schönheitskorrekturen durchzuführen. Als Erstes ist nach Worten der Klinik das Bewegungsbecken drei an der Reihe: Es bleibt am Samstag, 25. Januar, geschlossen. Von Montag, 27. Januar, bis Donnerstag, 30. Januar, wird dann das Luftsprudelbecken gesperrt und gesäubert. In der Folgewoche wird ebenfalls von Montag bis Donnerstag das Wellenbad einer Revision unterzogen, sodass es den Badegästen vom 3. bis zum 7. Februar nicht zur Verfügung steht. Geplant ist zudem, das Außenbecken von Montag, 30. März, bis Freitag, 3. April, zu schließen und zu reinigen.

Insgesamt tauscht das Gesundheits- und Rehazentrum im Zuge der Revisionsarbeiten über eine Million Liter Wasser im Bad aus. Die Marketingverantwortliche Ellen Backes sagt: „Das Außenbecken fasst alleine 600 000 Liter. Bis dieses Volumen abgelassen ist, dauert es einen ganzen Tag.“ Dieses gründliche Prozedere sei aber auch aus einem zweiten Grund sehr wichtig: „Erst wenn die Becken komplett leer sind, werden notwendige Reparaturen sichtbar“, ergänzt Backes. Zusätzlich zum jährlichen Großputz wird die Wasserqualität jeden Monat durch ein externes Labor kontrolliert. Auch die Badeaufsicht überwacht und dokumentiert sie täglich.