| 20:31 Uhr

Krankheit im Alter
Infoabend beschäftigt sich mit Herzrhythmusstörungen

Saarburg. „Wenn das Herz plötzlich stolpert – Aktuelles zu Herzrhythmusstörungen im Alter“ – unter diesem Titel steht ein Informationsabend, zu dem das Kreiskrankenhaus St. Franziskus Saarburg Patienten und interessierte Bürger aus der Region für Mittwoch, 28. November, ins hauseigene Café Franz, Graf-Siegfried-Straße 115, einlädt.

Beginn ist um 19 Uhr.


Thema des Abends sind Herzrhythmusstörungen im Alter. Viele Menschen haben im Laufe ihres Lebens Rhythmusstörungen, die auch zum Teil unbemerkt verlaufen können. Im zunehmenden Alter wächst das Risiko für das sogenannte Vorhofflimmern, das der speziellen Diagnostik und individuellen Therapie bedarf. Allein an dieser Rhythmusstörung leiden in Deutschland etwa 1,8 Millionen Menschen. Nicht selten können Rhythmusstörungen Stürze einleiten und zu Schlaganfällen führen. In Deutschland erleiden 270 000 Menschen jährlich einen Schlaganfall, 90 000 werden durch Vorhofflimmern ausgelöst.

Carl-Friedrich Körner, Chefarzt des Zentrums für Altersmedizin, Facharzt für Innere Medizin, Geriater, Angiologe, Pharmakologe und Hypertensiologe (DHL), berichtet über Ursachen, Symptome und moderne Behandlungsmöglichkeiten bei Herzrhythmusstörungen im Alter. Die Teilnehmer erfahren, wie sie erkennen, wann Herzrhythmusstörungen gefährlich sind und wie sie am besten behandelt werden. Im Anschluss an die Veranstaltung steht der Experte für Fragen zur Verfügung.



Der Eintritt ist frei.

(tth)