| 20:15 Uhr

Wasser chloren
In Mettlacher Ortsteilen wird Trinkwasser gechlort

 Das Trinkwasser hat zu viele coliforme Keime.
Das Trinkwasser hat zu viele coliforme Keime. FOTO: picture alliance / dpa / Oliver Berg
Mettlach. In den Mettlacher Ortsteilen Nohn, der Blechmühle, Dreisbach, Wehingen und Bethingen sowie dem Merziger Stadtteil Wellingen wird das Trinkwasser gechlort. Dies teilte die Gemeindeverwaltung Mettlach gestern mit. Bei Kontrollen einer Trinkwasseranlage sei festgestellt worden, dass diese immer noch mit coliformen Keimen kontamiert sei. Auf Anordnung des Gesundheitsamtes Merzig soll deshalb vom morgigen Donnerstag, 27. Juli, 8 Uhr, bis Freitag, 4. August, das Trinkwasser und die dazugehörige Anlage mittels Chlorung desinfiziert werden, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus weiter. red

In den Mettlacher Ortsteilen Nohn, der Blechmühle, Dreisbach, Wehingen und Bethingen sowie dem Merziger Stadtteil Wellingen wird das Trinkwasser gechlort. Dies teilte die Gemeindeverwaltung Mettlach gestern mit. Bei Kontrollen einer Trinkwasseranlage sei festgestellt worden, dass diese immer noch mit coliformen Keimen kontamiert sei. Auf Anordnung des Gesundheitsamtes Merzig soll deshalb vom morgigen Donnerstag, 27. Juli, 8 Uhr, bis Freitag, 4. August, das Trinkwasser und die dazugehörige Anlage  mittels Chlorung desinfiziert werden, heißt es in einer Pressemitteilung aus dem Rathaus weiter.


Anfang Juli waren bei Kontrollen in drei  Trinkwasseranlagen geringe Überschreitungen des Grenzwertes für coliforme Keime festgestellt worden. Auch damals war in Abstimmung mit dem Gesundheitsamt Merzig von Samstag, 8. Juli, 8 Uhr, bis Sonntag, 9. Juli, 20 Uhr, vorsorglich das Ortsnetz mit Chlor desinfiziert worden.