| 20:47 Uhr

Deutschlandtour
In Mettlach geht's hoch hinauf

Mettlach . Rund um die Saarschleife müssen die Rennfahrer kräftig in die Pedale treten.

Zwei der reizvollsten Bergwertungen auf der Samstagsetappe der Deutschland-Tour spielen sich in der Gemeinde Mettlach ab. Wenn der Tross die Route von Dreisbach über Nohn in Richtung Orscholz erklimmt, geht es gut zwei Kilometer kontinuierlich bergauf am Nohner Berg. Der Renntross wird von Saarburg her kommend um kurz vor 13 Uhr Saarhölzbach erreichen, von dort geht es zunächst bergauf in Richtung Britten. Bis die Tour dann wieder das Gebiet der Gemeinde Mettlach erreicht, wird es fast 15 Uhr. Dann steuert das Peloton von Schwemlingen her kommend Dreisbach an, von dort geht es nach Nohn und weiter nach Orscholz. Es folgt eine steile Abfahrt den Orscholzer Berg hinunter bis nach Mettlach selbst, wo der Tross gegen 15.15 Uhr erwartet wird. Von dort aus geht es wieder bergauf nach Besseringen und dann über Hilbringen, Ballern und Schwemlingen auf eine zweite Runde durch die Etappenorte der Gemeinde Mettlach. Gegen 15.40 Uhr sollen die Rennfahrer Dreisbach wieder erreichen, Mettlach werden sie zwischen 16 Uhr und 16.30 Uhr durchqueren.


Am Samstag gilt absolutes Halteverbot: In Saarhölzbach in den Straßen Im Saartal, Bachstraße, Im Droschelt, Hochwaldstraße; in Dreisbach: Nohner Straße; in Nohn: Dreisbacher Straße, Medardusstraße; in Orscholz: Herrenweg, Saarburger Straße, Moselstraße, Cloefstraße; in Mettlach: Von-Liebig-Straße, B 51. Etwa 60 Minuten vor Eintreffen des Pelotons wird die Strecke voll gesperrt. In Nohn erwartet der Musikverein den Tourtross sowie die Radsportfans am Ortsausgang ab 13.30 Uhr am Platz der Ruhe. In Mettlach versogrt der Förderkreis SV 1920 Mettlach die Fans mit Speis und Trank ab elf Uhr auf der Fußgängerbrücke vor dem Alten Turm.