| 20:35 Uhr

Bei Vollmond mehr über die eigene Natur erfahren
In der Nacht auf den Baumwipfelpfad

Der Vollmond hat eine besondere Anziehungskraft.
Der Vollmond hat eine besondere Anziehungskraft. FOTO: Baumwipfelpad / Baumwipfelpfad
Orscholz. Bei einer Vollmondführung am Samstag mehr über die eigene Natur erfahren.

(tth) „Finster Nacht und Hexenwerk“ – unter diesem Titel lädt der Baumwipfelpfad Saarschleife für Samstag, 31. März, zu einer Vollmondführung ein. Ab 19.30 Uhr können die Besucher gemeinsam in die mystische Welt des Vollmonds eintauchen. Treffpunkt ist am Eingang des Baumwipfelpfads.


Der Vollmond hatte schon immer eine besondere Anziehungskraft auf Menschen und spielte deshalb auch im Aberglauben eine besondere Rolle. Auch der Naturführer wird bei der Tour Wissenswertes zu den Themen „Weissagung, Prophezeiung, Orakeln und Horoskope“ erzählen. Während nur der Mond der Gruppe den Weg leuchtet, können die Teilnehmer aber auch neue Erkenntnisse zu ihrer eigenen wahren Natur erfahren: Das Licht der Sterne wird ihnen aufzeigen, in welchem Baumkreiszeichen sie geboren sind. Außerdem führt der Naturführer mit ihnen ein Räucherritual durch und gibt Interessantes zu Tieren und Pflanzen preis, die im Aberglauben eine besondere Rolle spielen. Zum Abschluss der zweistündigen Führung können die Teilnehmer dann den Blick auf die Saarschleife im Zauber des silbrigen Lichts des vollen Mondes genießen.

Die Teilnahme kostet 12,50 Euro für Erwachsene und 10,50 Euro für Kinder ab sechs Jahren. Wie der Baumwipfelpfad mitteilt, zahlen bei Familien nur die Eltern und das erste Kind, alle weiteren Kinder sind kostenfrei. Jahreskartenbesitzer bezahlen drei Euro.

Eine Anmeldung ist laut Baumwipfelpfad nicht erforderlich. Die Kasse st exklusiv für diese Führung von 19 bis 19.30 Uhr geöffnet.

(tth)