1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Im Mettlach hat sich ein neuer Chor gegründet: das StimmWerk

Neuer Chor : Ein Chor trotzt der Pandemie

Während andere Formationen Corona nicht überstanden haben, ist das Stimmwerk weiter am wachsen

„Es ist seit der Hochphase der Corona-Pandemie die traurige Tendenz, dass Chöre schrumpfen oder wegen der geringen Anzahl an Sängerinnen und Sängern gar nicht mehr singfähig sind“, sagt Dennis-Jens Ernst, Kirchenmusiker in der Pfarreiengemeinschaft Mettlach. Deshalb bezeichnet er es als ein Ausnahmephänomen, dass gerade in dieser schwierigen Zeit ein Chorensemble zusammengewachsen ist.

An Weihnachten 2018 gingen zehn junge Sängerinnen und Sänger an den Start, um die Christmette in St. Lutwinus festlich zu gestalten. Daraus entwickelte sich das Projektensemble „Kammerchor der Pfarreiengemeinschaft Mettlach“. In den letzten beiden Jahren wuchs der Chor auf 25 Personen. „Trotz vieler Einschränkungen und Schutzvorgaben bei den Chorproben ließen wir uns den Elan nicht nehmen“, berichtet Dennis und erzählt weiter, dass der Name „Stimmwerk“, den sich der Chor Anfang des Jahres gegeben hat, zeigen soll, dass Singen etwas „Handwerkliches“ beziehungsweise „Stimmwerkliches“ ist. Damit wolle man bewusst von angestaubten Begriffen wegkommen, so der Chorleiter.

Das Stimmwerk ist das erste Ensemble, das Mitglieder aus allen Pfarrbezirken der Pfarreiengemeinschaft Mettlach und darüber hinaus zusammenführt. Hier zeigt sich, dass Kirchenmusik verbindet und zwar über Alters- und Pfarrgrenzen hinweg.

Das Stimmwerk probt alle 14 Tage donnerstags an verschiedenen Orten der Pfarreiengemeinschaft Mettlach. Dabei ist das Repertoire breit gefächert: Gesungen wird an geistlicher Musik alles, was Freude macht, auch einmal abseits getretener Pfade.

Die nächsten Termine stehen schon fest: Christmette in St. Lutwinus an Heiligabend, Weihnachtskonzert am 7. Januar 2023 in der Abteikirche Tholey und am 8. Januar 2023 in der Pfarrkirche Tünsdorf. Ein Liederabend im Hotel zur Saarschleife in Orscholz steht ebenfalls auf dem Plan.

Weitere Infos zum Chor und dessen Aktivitäten gibt es bei Dennis-Jens Ernst, Telefon (06864) 512.