1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Hoher Besuch im Gesundheitszentrum Saarschleife

Hoher Besuch im Gesundheitszentrum Saarschleife

In Gesprächen mit dem Klinikmanager sowie Chefärzten machte sich Minister Jost ein Bild von der aktuellen Rehamedizin. Schwerpunkttema war auch die Gesundheitsprävention am Arbeitsplatz.

Minister Reinhold Jost hat sich bei seinem Besuch des Gesundheits- und Reha-Zentrums Saarschleife am Dienstag über Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) informiert. Dabei lobte er die Einrichtung für ihr Engagement und ihre Verdienste in der Gesundheitsprävention am Arbeitsplatz. Ihre Auftaktveranstaltungen zum BGM haben zahlreiche saarländische Unternehmen sensibilisiert und bereits zum Aufbau eines Gesundheitsmanagements in etlichen Firmen geführt.

Vorbild für Betriebe

"Wir brauchen in diesem Zusammenhang aktive Unterstützer und Vorbilder für Unternehmen, die das kürzlich gegründete Bündnis für Arbeits- und Gesundheitsschutz Saar (BAGS) mit Leben füllen", erklärte der Minister für Umwelt- und Verbraucherschutz sowie Justiz des Saarlandes, und fügte an: "Wir sind stolz auf Unternehmen wie Ihre, die für unsere Region einen besonderen Stellenwert haben."

In Gesprächen mit dem Klinikmanager sowie den Chefärzten der Orthopädie und Psychosomatik machte sich Jost ein Bild von der aktuellen Rehamedizin und deren zukünftiger Entwicklung, speziell auch in der Saarschleife , einem Haus der Johannesbad Unternehmensgruppe. Das Gesundheits- und Reha-Zentrum Saarschleife blickt auf erfolgreiche 21 Jahre zurück, die Johannesbad-Therme in Bad Füssing feiert in diesem Jahr ihren 50. Geburtstag. Sie bildet den Ursprung der Gruppe.

Gewappnet für die Zukunft

Klinikmanager Bernd Baumbach ist davon überzeugt, dass sein Team auch die aktuellen Herausforderungen und Umwälzungen im Gesundheitsmarkt stemmen wird: "Wir sind fachlich hoch qualifiziert und bestrebt, immer eine Nasenlänge voraus zu sein."

In einer Präsentation stellte Baumbach das Leistungsspektrum des Unternehmens inklusive Traditioneller Chinesischer Medizin und des Betrieblichen Gesundheitsmanagements (BGM) vor. Bei einem Rundgang durch die Klinik konnten der Minister und seine Begleiter einen persönlichen Eindruck des Hauses gewinnen.