1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Hi Wolf,Swingfieber im Cloef-Atrium steckte an

Hi Wolf,Swingfieber im Cloef-Atrium steckte an

Orscholz. Das Konzert mit den Swing-Legenden am Samstag am Cloef-Atrium war ein großer Erfolg. Nicht zuletzt, weil das Wetter ein Einsehen hatte und das seinige zum Gelingen des Abends beitrug. Doch die Stars des Abends waren Max Greger, Hugo Strasser und Paul Kuhn, und natürlich die fantastische SWR Big Band

Orscholz. Das Konzert mit den Swing-Legenden am Samstag am Cloef-Atrium war ein großer Erfolg. Nicht zuletzt, weil das Wetter ein Einsehen hatte und das seinige zum Gelingen des Abends beitrug. Doch die Stars des Abends waren Max Greger, Hugo Strasser und Paul Kuhn, und natürlich die fantastische SWR Big Band. Sie haben alles gegeben, um die Herzen der Menschen mit ihrer Musik zu erreichen. Vor allem für Paul Kuhn war es ein ganz besonderer Auftritt. Zum letzten Mal stand er am Samstag mit den Swing-Legenden auf der Bühne. Und die Emotionen waren ihm in manchen Momenten des Konzerts anzusehen. Das Cloef-Atrium hat geswingt. Von Beginn an gab es stehenden Applaus für die drei Großen der Swingmusik. Es waren "Ohrwürmer" der großen Komponisten der Swingmusik zu hören, die die Besucher ins "Swingfieber" versetzten. Der Glenn-Miller-Sound, mit bekannten Titeln wie "In The Mood", "Moonlight-Serenade" und "American Patrol" war zu hören, wunderbar von der SWR Big Band interpretiert. Aber auch die großen Welterfolge der Komponisten Duke Ellington wie "Caravan" oder "Creole Love Call", Count Basie und Benny Goodman gehörten zum Repertoire der SWR Big Band. Mit dieser Veranstaltung hat sich das Cloef-Atrium wohl endgültig als Veranstaltungsort für gehobene Musikveranstaltungen etabliert. red