Hermann Kiefer bleibt Chef der Seniorengenossenschaft Saarschleife

Orscholz : Seniorengenossenschaft hat ihren Vorstand neu gewählt

Herrmann Kiefer bleibt Vorsitzender der Seniorengenossenschaft Saarschleife. In einer Mitgliederversammlung ist der Orscholzer in seinem Amt bestätigt worden. Auf über 150 Mitglieder ist die Vereinsgemeinschaft laut Kiefer angewachsen.

Diese kommen nicht nur aus Orscholz, sondern aus mehreren Orten der Gemeinde und auch aus Oberleuken, einem Ortsteil von Perl.

Über 650 Fahrten wurden laut Kiefer im vergangenen Jahr gezählt: Mitglieder wurden zum Arzt gebracht, zu Behörden oder zum Einkaufen. „Zur Verfügung stehen zwei Autos mit fünf Sitzen und einem entsprechendem Gepäckraum“, wie Kiefer berichtet. Vor einem Jahr ist ein Kaffeenachmittag im Dietzenhaus gestartet. Der wird jeden zweiten Mittwoch im Monat geboten, Vorträge, Geschichten und gemeinsames Singen inklusive. Zweimal im Jahr steht eine Gratulationscour für Mitglieder, die einen runden Geburtstag feiern, auf dem Plan. Für einen Kaffeenachmittag ist laut Kiefer erstmals ein Spielenachmittag geplant.

Zwei Kleinbusse stehen laut Kiefer für Ausflüge in die nähere Umgebung zur Verfügung. Vor allem alleinstehende Mitglieder würden dieses Angebot gerne annehmen. Am Freitag, 3. Mai, organisiert die Seniorengenossenschaft für rüstige Ältere eine Wanderung. Die Tour führt über vier bis fünf Kilometer entlang der Höckerlinie nach Keßlingen. Dort stehen Kaffee und Kuchen auf dem Plan. Anschließend geht es in den zwei Kleinbussen zurück nach Orscholz. Ein Benefizkonzert mit einer klassischen Gesangsgruppe aus Lothringen ist laut Kiefer am Sonntag, 12. Mai, in der Kirche St. Gangolf geplant. Der Erlös komme der Seniorengenossenschaft zu Gute. Kiefer bedankte sich bei seinen Vorstandskollegen für die geleistete Arbeit, vor allem bei den ausgeschiedenen Mitgliedern, Bruni Kluthe und Gerhard Thul.

Mehr von Saarbrücker Zeitung