Hausfrauennacht in Tünsdorf : Frauen feiern mit Schürze und Staubwedel

Rund 600 gutgelaunte Gäste konnte Initiator Jörg Hupperich bei der zehnten Auflage seiner Hausfrauennacht in Tünsdorf begrüßen.

Dicht an dicht drängen sich emsige Putzfrauen mit Putzlappen und Reiniger in der Hand vor der Bühne, bewegen ihre Körper zur Musik. Geht man an diesem Abend nach den Besucherinnen, trägt die Hausfrau von heute quietschrosa Gummischuhe mit passender, pinkfarbener Schürze und einem feschen Band im Haar, gerne auch mit einem kleinen Schwamm oder schicken Lockenwicklern als Accessoire auf dem Kopf. Begeistert recken sie ihre Staubwedel in die Luft, gehen mit, als kein geringerer als Robbie Williams – oder zumindest sein Double – auf die Bühne der Mehrzweckhalle tritt und anfängt zu singen. Der Zweck der Mehrzweckhalle an diesem Abend? Ausschließlich feiern, feiern und nochmals feiern – und das ganz ohne Männer.

Wiedermal füllen rund 600 Frauen aus dem ganzen Saarland die Halle in Tünsdorf, auch viele aus der Pfalz und Luxemburg mischen sich unter das Publikum, während sie den rockigen Tönen von Robbie-Williams-Double Tony Lewis ihr Gehör schenken und bei den besten Hits des Engländers beachtlich mitfeiern und mitsingen. Dabei unternimmt Jörg Hupperich, genannt Jörgi, der Initiator von Jörgis Hausfrauennacht, alles, um seinen Damen einen wahrlich unvergesslichen Abend zu bescheren: „Die Damen wissen nie, was passiert“, erzählt Hupperich, der sich immer wieder Neues einfallen lässt. So hat er zur zehnten Auflage der Hausfrauennacht nicht nur Robbie Williams’ Double aus London einfliegen lassen.

Mit ihm steht Thomas Janke, der schnellste Speed-Jongleur der Welt, auf der Bühne, der sonst eigentlich in Monte-Carlo die Bälle in die Luft fliegen lässt. Und zur späten Stunde vollführt das Artisten-Duo Main Tenant sinnlich-erotische Akrobatik. Nicht fehlen darf an diesem Abend überdies die Wahl der Hausfrau des Jahres. Was die mitbringen muss? „Esprit, gute Laune und ein gutes Kostüm“, weiß Hupperich.

Bereits zu Beginn der Nacht herrscht ausgelassene Stimmung, doch spätestens als das Männerballett aus Saarhölzbach die Hausfrauen in die Polizei-Akademie entführt und kühne Tanz- und Fitnesseinlagen abliefert, bebt das Haus. Mal beweisen die Männer unter Jubel der Damen ihre Muskelkraft mit Liegestützen und Kunststücken in der Luft oder ihre Geschicklichkeit mit dem ein oder anderen Tanzmove. „Für jeden Geschmack ist was dabei“, sagt Jörg Hupperich, den es besonders freut, dass viele Altersklassen mitmachen. „Von 18 bis 70 ist alles dabei – jeder feiert miteinander“, erzählt Hupperich, der zusammen mit der Freiwilligen Feuerwehr Tünsdorf das Event veranstaltet, das als Brunch startete und inzwischen zu einer Mega-Sause in der Region wurde, die noch bis in die frühen Morgenstunden anhielt.

Mehr zum Thema Fastnacht finden Sie online unter:

www.saarbruecker-zeitung.de/fastnacht/