| 20:06 Uhr

Glaubensgespräche
Glaubensgespräch über den Heiligen Luitwinus

Im Refektorium der Alten Abtei Mettlach wird Frater Wendelinus Naumann am morgigen Mittwoch über die Luitwinus-Legende referieren.
Im Refektorium der Alten Abtei Mettlach wird Frater Wendelinus Naumann am morgigen Mittwoch über die Luitwinus-Legende referieren. FOTO: Ruth Solander
Mettlach. () „Das Leben und Wirken des Heiligen Luitwinus im Verständnis der Nachfolge Christi“ hat Frater Wendelinus Naumann von der Benediktinerabtei St. Mauritius Tholey seinen Vortrag überschrieben, den er im Rahmen der Glaubensgespräche der Pfarreiengemeinschaft Mettlach hält. Am morgigen Mittwoch, 14. März, 19.30 Uhr, will Frater Wendelinus im im Refektorium der Alten Abtei Mettlach seine Sichtweise exemplarisch darstellen und somit einen aktuellen Zugang liefern.

Die Luitwinus-Legende ist seiner Meinung nach keine alte Erzählung, sondern ein heute noch in den Kernaussagen inspirierender theologischer Schatz.


Mittelalterliche Legenden von Heiligen werden heute oft nach ihrem historischen Inhalt und Aussagewert befragt. Oft werden dann die „wunderhaften“ Elemente als historisch unbrauchbar von einem „historischen Kern“ abgeschält. Dieses Vorgehen verkennt aber die Intention der Autoren des Mittelalters, die in erster Linie keine Biographien oder Tatenberichte schreiben wollten.

Vielmehr war es ihre Absicht, das Heiligmäßige des zu Verehrenden klarzustellen. Maßstab für die Heiligkeit ist die echte Nachfolge Christi. Wie Jesus durch Wort und Tat das Himmelreich verkündete, so ist auch die Heiligkeit von Menschen durch Worte und Taten aufzuzeigen. Nimmt man diese Perspektive beim Betrachten der Legenden ein, so ergibt sich auch im Fall des Heiligen Luitwinus neben den historischen Informationen eine faszinierende theologische Komposition. Diese fordert die Hörer auf, sich auch auf den Weg der Nachfolge zu machen.

Der Eingang zum Refektorium erfolgt über den Park der Alten Abtei. Veranstalter ist das Katholische Lutwinuswerk Mettlach.

(RSO)