SV Mettlach: Gläsner hofft auf Rückkehr von verletzten Stammkräften

SV Mettlach : Gläsner hofft auf Rückkehr von verletzten Stammkräften

Drei Heimspiele in einer Woche stehen für den SV Mettlach an. Den Auftakt bildet die Saarlandligapartie gegen Bübingen am Samstag.

(sem) Für Fußball-Saarlandligist SV Mettlach beginnt an diesem Samstag ein echter „Heimspielmarathon“. Die Blau-Weißen spielen dann um 15.30 Uhr gegen den SV Bübingen.

Während Mettlach vor der Partie mit elf Punkten auf Rang neun der Tabelle steht, sind die Gäste mit acht Punkten überraschend Viertletzter im Klassement. Mettlachs Trainer Christoph Gläsner hofft, dass er in der Partie wieder auf einige Stammkräfte wie Andreas Becker, Daniel Schmidt, Artur Kruser oder Kapitän Patrick Heinz zurückgreifen kann. Sie alle fehlten beim 0:1 beim SC Friedrichsthal am Freitag vor einer Woche wegen kleinerer Blessuren.

Das Duell gegen Bübingen ist für Mettlach das erste von drei Heimspielen binnen sieben Tagen in Folge. Am Mittwoch empfangen die Blau-Weißen um 19 Oberligist FC Hertha Wiesbach zum Pokalspiel. Am Samstag (30. September) geht es dann mit einem Heimspiel in der Liga gegen den ehemaligen Bundesligisten Borussia Neunkirchen weiter.