1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Mettlach

Gemeinde Mettlach schließt beide Einrichtungen wegen Corona-Krise

Einrichtungen dicht : Für Firmen bleibt die Deponie geöffnet

Die Deponie für Erdmassen, Bauschutt mit Grüngutsammelstelle bei Orscholz und das Rückkonsumzentrum in Mettlach sind seit Freitag vorübergehend geschlossen. Das hat die Gemeinde Mettlach mitgeteilt.

Da mittlerweile viele Grünschnittsammelstellen und Wertstoffhöfe im Saarland wegen der Corona-Krise geschlossen wurden, hat sich der Krisenstab der Gemeinde Mettlach unter Leitung von Bürgermeister Daniel Kiefer ebenfalls zu diesem Schritt entschlossen, heißt es in der Pressemitteilung weiter.

Die Bürger werden gebeten, die in der Zwischenzeit anfallende Massen, Abfälle beziehungsweise Wertstoffe, die von diesen vier kommunalen Einrichtungen normalerweise angenommen werden, an geeigneter Stelle zwischenzulagern oder die Entsorgung bis zur Wiederaufnahme des Betriebs zurückzustellen. Privater Grünschnitt könne auch über die Grüne Tonne in überschaubaren Mengen entsorgt werden, die weiter abgefahren werde.

Die Firma Terrag hat als Betreiberin der Deponie gegenüber der Gemeindeverwaltung darauf hingewiesen, dass gewerbliche Anlieferungen für Boden und Bauschutt weiter von Montag bis Freitag angenommen werden, um insbesondere kleinen Baufirmen und Gartenbaufirmen den Weiterbetrieb ihrer Geschäfte zu ermöglichen. Die Gemeinde sowie die von ihr mit der Aufgabenwahrnehmung beauftragten Firmen bitten für diese Entscheidung in Anbetracht der extrem angespannten Gesamtsituation um Verständnis und Beachtung. Sobald die weitere Entwicklung bei der Corona-Krise es zulässt, werden die Einrichtungen wieder geöffnet.