| 21:03 Uhr

Orscholz
Königin strahlt mit Sonne um die Wette

Mitglieder der Kulturgruppe Schillingen reihten sich ein.
Mitglieder der Kulturgruppe Schillingen reihten sich ein. FOTO: Ruppenthal
Orscholz. Der Erntedankumzug in Orscholz zog viele Zuschauer in seinen Bann. Das Motto: „Tradition pflegen – Generationen bewegen.


 Das Erntedank- und Heimatsfest in Orscholz ist und bleibt ein Besuchermagnet. Das bewies  die 61. Auflage dieses Festes, das viele Höhepunkte zu bieten hatte. Hauptattraktion war jedoch wie immer der große Erntedank-Festumzug am Sonntagnachmittag mit fast 40 Gruppen (Die SZ berichtete).

Ein neues junges Organisationsteam hat für „frischen Wind“ in Orscholz gesorgt. In Verbindung mit der Erfahrung einiger „alter Hase“ gewinnt der Begriff „Heimat“ wieder eine neue positive Bedeutung und ist aktueller denn je. Das betonte auch Schirmherr Ministerpräsident Tobias Hans beim großen Festabend am Samstag, als die neue Erntekönigin Jeanne offiziell durch den ebenfalls neuen Protektor gekrönt wurde. Zuvor hatte Tobias Hans aus den Händen seines Vorgängers Bürgermeister Daniel Kiefer den obligatorischen Dreschflegel erhalten.



Nach der Krönung der neuen Erntekönigin führte Hans die beiden Prinzessinnen Alexandra und Celine in ihr Amt ein. Zuvor hatte Ortsvorsteher Jörg Zenner in einem Rückblick die besondere Tradition des Orscholzer Erntedank-und Heimatsfestes in Erinnerung gerufen, dessen Erntedank-Festumzug vele Zuschauer in seinen Bann zieht.

So säumten Tausende von Menschen am Sonntagnachmittag bei strahlendem Sonnenschein die Straßen, um das fröhlich-bunte Herbstspektakel zu genießen. Fast 40 Gruppen und Wagen sorgten für einen bunten Querschnitt ländlicher Lebenslust. Und nicht umsonst hieß das Motto in diesem Jahr „Traditionen pflegen – Generationen bewegen.“ Nomen ist Omen: So waren nicht nur die königlichen Hoheiten des Umlandes sowie die Erntekönigin des Vorjahres Sabine mit ihren Prinzessinnen Lisa und Elisa mit von der Partie, fast alle Ortsvereine machten mit. Der Kindergarten, der Spielkreis, der Angelsportverein, der Frauenverein St. Gangolf, die Fußballer und ihr Nachwuchs, der Turnverein mit seinen kleinen und großen Akteuren, der Musikverein, und die Cloeftouristik trugen mit ihren bunten Fußgruppen und Festwagen zum Gelingen dieses Festes bei.

Und wie schon in den Vorjahren durften auch die französischen Freunde aus Waldwisse und vom Partnerschaftsverein Varades nicht fehlen. Auch die CDU die SPD waren mit Fußgruppen vertreten. Aus der näheren und weiteren Nachbarschaft kamen die Kulturgruppe Schillingen, die Musikvereine Ayl, Bietzen Kirf und Saarhölzbach, die Schlepperbande mit ihrem beeindruckenden Traktor -Oldtimern und die Tünsdorfer Hausfrauen.

Auch die Luxemburger Weinkönigin mit ihren Prinzessinnen gab sich die Ehre. Zudem waren etliche private Fußgruppen aus Orscholz und Umgebung unterwegs. Ganz zum Schluss präsentierten sich unter der großen Erntekrone die neue, am Vorabend gekrönte Orscholzer Erntekönigin Jeanne Dillschneider mit ihren Prinzessinnen Alexandra und Celine, bevor dann die Feuerwehr und die Kehrmaschine als moderner Besenwagen das Ende des Umzuges signalisierten. Apropos Feuerwehr: Sie sorgte zusammen mit dem Roten Kreuz und auch der Polizei für einen reibungslosen Ablauf dieses glanzvollen Festumzuges.

 Danach wurde im Cloef-Atrium bis in den Abend weiter gefeiert . Dabei unterhielt die Garde des NCV „Die Rutzen-Buhnen“ die Besucher mit Tanzeinlagen, während die Saar-Blech-Tanzlmusi für den musikalischen Rahmen sorgte. Zum Finale gab‘s dann Party-Musik für alle Generationen von DJ Kleini.

 Eröffnet wurde das Orscholzer Erntedank-und Heimatsfest auch in diesem traditionell wieder mit einem gut besuchten Festgottesdienst in der Pfarrkirche Sankt Nikolaus. Auch der traditionelle Bauernmarkt am Sonntagvormittag durfte nicht fehlen, Der Musikverein Nohn sorgte für ein zünftiges Frühschoppenkonzert, wobei das Weißwurstfrühstück mit zu den kulinarischen Highlights des Tages zählte. Auch an die kleinen Besucher hatte man gedacht: Hier sorgten eine Hüpfburg, Airbrush-Tattoos und Luftballonmodellagen für Spaß und Unterhaltung.

Die Süßschmier-Truppe von der SPD Orscholz und des Kreisverbandes hatte ihren Spaß.
Die Süßschmier-Truppe von der SPD Orscholz und des Kreisverbandes hatte ihren Spaß. FOTO: Ruppenthal
(rup)