Weiten: Ferienfreizeit endet mit einem Grillfest

Weiten : Ferienfreizeit endet mit einem Grillfest

24 Kinder haben beim Fußballcamp in Weiten gemeinsam trainiert und dabei einiges gelernt.

Ballannahme, Stoppen, Torschusstraining, Dribbling, Spiel auf engem Raum, Schnelligkeitstraining mit und ohne Ball, und, und, und: 24 Kinder haben beim Fußballcamp in Weiten trainiert. Organisiert haben das Trainingslager Vorstandsmitglied Ulli Kiefer und etliche Helfer.

Für die 20 Jungen und vier Mädchen aus der gesamten Umgebung gab es an den fünf Trainingstagen am Kolmerswald Tipps, um das Spiel auf dem Rasen zu verbessern. Dafür hatte die Spielvereinigung Weiten/Faha sechs Sportler engagiert: den Sportpädagogen und Landestrainer des saarländischen Triathlon-Kaders Michael Zimmer, den Sportpädagogen und Spvvg-Fußballer Yannick Beining, Fußballtrainer und Spieler Peter Schmitt, Torwarttrainer und Fußballer Martin Parage, die Schwimmtrainerin und angehende Lehrerin Dörte Baumert sowie die Psychologiestudentin und Grundlagentrainerin Laura Kiefer.

Außerdem erlebten die Nachwuchssportler, die zweimal täglich trainierten, an einem Nachmittag die Deutsche-Fußball-Bund-Akademie. Neben viel Sport gaben ehrenamtliche Helfer einen Einblick in ihre Arbeit. So hielt der DRK-Ortsverein Weiten/Faha in Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Mettlach einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder ab. Denn auch im Sport und in der Freizeit zählt im Notfall jeder Handgriff und es ist nie früh genug, sich damit auseinander zu setzen. Und auch der Löschbezirk Weiten der Freiwilligen Feuerwehr führte mit den Kindern einige Aktionen durch.

Alle 24 Kinder waren am Ende der fünf Tage begeistert von den Trainern und von den Aktionen. Sie alle sind davon überzeugt, dass sie ihre Trainingseindrücke und das Erlernte in Zukunft bei ihren Spielen anwenden können und werden. Mit einem Geschenk – Trainings-T-Shirt mit Hose zur Erinnerung an die Ferienfreizeit – und einer Grillparty endete das Fußball- und Freizeitcamp.

Mehr von Saarbrücker Zeitung