Feier für ein seltenes Jubiläum

Tünsdorf. 60 Jahre Verbandsmitglied und 30 Jahre Vorsitzender - das seltene Jubiläum von Ewald Schill war für den VdK-Ortsverband Tünsdorf-Büschdorf eine Feier wert. Die Mitgliederversammlung wurde genutzt, den engagierten Helfer zu ehren. Neben einem dicken Kompliment von der Vorsitzenden Ursula Christ würdigte der Kreisvorsitzende Lutwin Scheuer die Arbeit von Schill

Tünsdorf. 60 Jahre Verbandsmitglied und 30 Jahre Vorsitzender - das seltene Jubiläum von Ewald Schill war für den VdK-Ortsverband Tünsdorf-Büschdorf eine Feier wert. Die Mitgliederversammlung wurde genutzt, den engagierten Helfer zu ehren. Neben einem dicken Kompliment von der Vorsitzenden Ursula Christ würdigte der Kreisvorsitzende Lutwin Scheuer die Arbeit von Schill. Von 1969 bis 1999 war er Vorsitzender, seit Dezember 1999 Ehrenvorsitzender. "Er ist länger Verbandsmitglied als ich Jahre auf dem Buckel habe." Fürwahr, eine großartige Leistung. Damit nicht genug: Als "Mann der ersten Stunde" hat Kamerad Schill den Ortsverband mit auf - und ausgebaut. Er war zur Stelle wenn es galt zu helfen. Gerade die Frauen standen nach dem Krieg vor schier unlösbaren Problemen. Telefonate führen, Briefe an Behörden schreiben, Begleitung bei Behördengängen - für alles sei er zur Stelle gewesen. Und noch eines habe er meisterhaft beherrscht: Feiern vorbereiten und steigen lassen sowie erschwingliche Ausflüge arrangieren. "Du bist noch immer das Herz des Ortsverbandes", sagte Ursula Christ. Wie könnte es auch anders sein, wenn man 30 Jahre zum Wohl eines Verbandes gewirkt hat? Ein herzliches Dankeschön gab es auch für seine Ehefrau Agathe, die ihn stets nach Kräften unterstützt habe. Insgeamt sieben Mitglieder wurden mit Ehrennadeln und Urkunden ausgezeichnet. Für 50 Jahre Mitgliedschaft wurde Maria Eisenhuth aus Tünsdorf und für 25 Jahre Mitgliedschaft Tilli Schneider aus Büschdorf geehrt. Aus gesundheitlichen Gründen konnten sie nicht an den Ehrungen teilnehmen. Für zehn Jahre Verbandszugehörigkeit wurden Anni Mohr, Konrad Schedel und Christa Wehr aus Tünsdorf und Elfriede Kerber aus Merzig-Büdingen geehrt. red