EVS überreicht Picobello-Urkunde an Dorfgemeinschaft Orscholz

Orscholz : Bank als Dank für das Engagement

In den letzten Jahren findet im gesamten Saarland die Aktion Picobello statt. Am diesjährigen landesweiten Frühjahrsputz im März beteiligten sich laut Mitteilung des Entsorgungsverbandes Saar (EVS) mehr als 33 000 Saarländerinnen und Saarländer in rund 800 Gruppen und sorgten damit für einen neuen Teilnehmerrekord.

Der EVS hat nun sechs Teilnehmergruppen, je eine pro Landkreis, ausgewählt, die mit einem Preis ausgezeichnet wurden.

Für den Landkreis Merzig-Wadern wurde dabei die Dorfgemeinschaft Orscholz für ihr Umweltengagement, stellvertretend für viele andere Picobello-Aktionen im Landkreis, ausgewählt. Denn hier in Orscholz waren am 30. März über 90 fleißige Helfer aus den verschiedensten Vereinen und Gruppierungen zusammengekommen, um Straßen, Wege, Plätze und Natur vom herumliegenden Unrat zu befreien.

Besonders die Jugendorganisationen waren in diesem Jahr stark engagiert. Deshalb überreichten nun auf dem Dorfplatz in Orscholz EVS-Geschäftsführer Georg Jungmann und Frosch Picollo, das Maskottchen der Picobello-Kampagne, eine Urkunde an den Orscholzer Ortsvorsteher Manuel Kerber und beglückwünschten die Teilnehmer, die sehr zahlreich zu dieser Überreichung erschienen waren, zu ihrem Preis, einer Original-Picobello-Bank. Diese werde, wie der Ortsvorsteher versicherte, an geeigneter Stelle in Orscholz aufgestellt. Hergestellt wurde die Bank in der Holzwerkstatt des Zentrums für Bildung und Beruf Saar in Blieskastel. Georg Jungmann dankte in diesem Zusammenhang auch der Kauflandkette, die auch in diesem Jahr wieder zu der Picobello-Sammelaktion Handschuhe für die Teilnehmer und Schwerlast-Abfallsäcke zur Verfügung gestellt hatte.

Mehr von Saarbrücker Zeitung